Sport Monica Lierhaus wird vorerst durch Valeska Homburg vertreten

Monica Lierhaus wird vorerst durch Valeska Homburg vertreten

267
TEILEN

Es ist wieder soweit die Vierschanzentournee hat begonnen, doch diesmal gibt es bei der ARD ein neues Gesicht. Valeska Homburg wird die immer noch erkrankte Monica Lierhaus vorerst ersetzen. Valeska Homburg ist keine ganz unbekannte. Sie moderiert die Sendung „Sport im Dritten“ im SWR.
Doch die „Sport im Dritten“ im SWR ist auch für sie neu. „Es ist eine große Ehre, das machen zu dürfen. Aber es ist nicht wichtig, es steht in keinem Verhältnis zu Monicas Krankheit“, äußerte sich Homburg gegenüber der „BILD“-Zeitung und fügte hinzu: „Alle würden sich freuen, wenn Monica so schnell wie möglich zurückkehren würde – einschließlich mir.“
Doch Valeska Homburg ist mit dem Wintersport recht gut vertraut bereits seit 2007 moderiert sie mit ehemaligen Skispringer Dieter Thoma das Weltcup-Skispringen im Ersten.
Außerdem wird die 33-Jährige auch bei den bevorstehenden Olympischen Winterspielen im kanadischen Vancouver für die ARD im Einsatz sein.
Übrigends: Im bayerischen Oberstdorf im Oberallgäu findet heute Nachmittag mit den Qualifikationsläufen der Auftakt der 58. Vierschanzentournee statt. Den deutschen Skispringern um Martin Schmitt und Pascal Bodmer werden bei den Wettkämpfen jedoch nur Außenseiterchancen eingeräumt. Als Favoriten gelten der Schweizer Simon Ammann und der Österreicher Gregor Schlierenzauer. Bundestrainer Werner Schuster zeigte sich jedoch überzeugt von Bodmers letzten Leistungen: „Er hat das Zeug, ein ganz Großer zu werden“, so der 40-Jährige. Bis zum 6. Januar folgen noch die Springen in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen.(dts)