TV und Shows Michael Jackson: Endlich findet er seine letzte Ruhe

Michael Jackson: Endlich findet er seine letzte Ruhe

277
TEILEN

Es ist soweit heute wird nun Michael Jackson tatsächlich seine letzte Ruhe finden. Bis zum Schluß konnte man sich nicht sicher sein ob der Termin auch wirklich eingehalten wird. Es wurde schon des öfteren der Termin für die Beerdigung verschoben. Doch nun soll es heute wirklich so weit sein. Fast könnte man sagen endlich ist es soweit.
Im Gegensatz zu der live übertragenen Trauerfeier im Staples Center von Los Angeles im Juli mit 20.000 Fans sollen bei der Bestattung nur enge Familienangehörige und Freunde von Michael Jackson zugegen sein. Der Friedhof aber auch die Zufahrtsstraßen sollen schon zeitig und weiträumig abgesperrt werden.
Laut einem Bericht der „TMZ.com“ wird die Beerdigung nicht von der Familie Jackson bezahlt. Sie können wohl die hohe Summe nicht aufbringen. Vielmehr dürfen die Kosten aus dem Vermögen des Toten gedeckt werden.
Nun hat ein Richter in in Los Angeles einem entsprechenden Antrag von Jacksons Mutter statt gegeben, berichtete der Internetdienst „Tmz.com.“
Die Ausgaben sind außergewöhnlich – genauso wie Michael Jackson“, sagte der Anwalt. „Sie mögen für einen gewöhnlichen Menschen nicht angemessen sein, aber Michael war eben nicht gewöhnlich“, bekräftigte Jeryll Cohen. Er versicherte dem Richter, dass Jackson genügend Vermögen hinterlassen habe, um diese Unkosten zu begleichen.
Außer der Familie werden Freunde von Michael Jackson erwartet, unter ihnen Diana Ross, Brooke Shields und Larry King. Aretha Franklin werde Michael an seinem Grab einen letzten Song widmen, hieß es etwa 24 Stunden vor dem Ereignis.
Die Beisetzung soll am frühen Freitagmorgen (4 Uhr deutscher Zeit) auf dem Promi-Friedhof Forest Lawn bei Los Angeles stattfinden.
Auch das deutsche Fernsehen wird wieder berichten. Die Fersehsender N24 und NTV wollen live aus Los Angeles berichten.Quelle:express