Sport Medien: Ralf Rangnick tritt als Trainer von Schalke 04 zurück

Medien: Ralf Rangnick tritt als Trainer von Schalke 04 zurück

191
TEILEN

Medien: Ralf Rangnick tritt als Trainer von FC Schalke 04 zurück: Schock- Nachricht auf Schalke. Wie die „Sport Bild“ berichtet soll der Trainer von Schalke 04 Ralf Rangnick aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten.

Der Coach habe gesundheitliche Gründe für den Schritt angegeben, berichtet das Blatt auf seiner Internetseite. Eine Bestätigung des Vereins gab es zunächst nicht.
Rangnick habe am Morgen die Mannschaft informiert, hieß es in dem Bericht. Das Training sollen demnach vorerst seine bisherigen Co-Trainer Markus Gisdol und Seppo Eichkorn leiten.

Aufgrund eines Erschöpfungssyndroms sehe sich der 53-Jährige momentan nicht in der Lage, die Kraft und Energie aufzubringen, um dem Team die notwendigen Impulse zur Weiterentwicklung zu geben, heißt es auf der Internetseite von Schalke.

„Nach langer und reiflicher Überlegung bin ich zum Entschluss gekommen, dass ich eine Pause brauche. Die Entscheidung so zu treffen, ist mir unheimlich schwer gefallen. Doch mein derzeitiger Energielevel reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein und insbesondere die Mannschaft und den Verein in ihrer sportlichen Entwicklung voranzubringen“, erklärt Rangnick.

„Die Entscheidung von Ralf Rangnick verdient höchste Achtung. Wir sind ebenso der Auffassung, dass die Gesundheit in jedem Fall Vorrang vor allen beruflichen Zielen und Herausforderungen haben sollte“, sagte Schalkes Manager Horst Heldt.

Ralf Rangnick hatte erst im März als Nachfolger von Felix Magath das Amt bei den Gelsenkirchenern übernommen. Unter ihm erreichte Schalke immerhin das Halbfinale der Champions League und gewann den DFB-Pokal.