Sport Markus Babbel übt scharfe Kritik an den Fans nach Entlassung vom VfB...

Markus Babbel übt scharfe Kritik an den Fans nach Entlassung vom VfB Stuttgart

352
TEILEN

Der ehemalige Trainer Markus Babbel des Fußball Bundesligisten VfB Stuttgart ging auf der Pressekonferenz zu seiner Entlassung mit den Fans des VfB Stuttgart hart ins Gericht. Er übte scharfe Kritik an den VfB Fans sowie dem Profigeschäft Fußball.
Markus Babbel sagte auf der Pressekonferenz: „So etwas wie am Samstag habe ich in meiner Karriere noch nie erlebt.“ „Vier Wochen nach der Tragödie um Robert Enke“ verrate das, „dass die Fans und die gesamte Fußballszene daraus nichts gelernt haben“. „Nach dem Selbstmord des Nationaltorwarts hätten sich „viele zu Wort gemeldet. Doch die Ereignisse vom Samstag zeigen mir: Das ist alles Heuchelei. Jeder versucht nur seine Plattform zu nutzen, um sich darzustellen“.
Vor dem Bundesliga Spiel des VfB Stutgart gegen den VfL Bochum hatten Fans versucht die Einfahrt des Mannschaftsbusses ins Stadion zu verhindern. Auch nach dem Spiel kam es zu Tumultartigen Szenen als VfB Fans das Verwaltungsgebäude des VfB Stuttgart belagerten. Dazu sagte Markus Babbel: „Selbst sogenannte Fußball-Millionäre haben es nicht verdient, dass man ihnen Mordgesten und Hass entgegenbringt.“
Auch die gesamte Mannschaft des VfB Stuttgart war in dem Spiel der Fußball Bundesliga am 15. Spieltag gegen den VfL Bochum verunsichert. Diese Verunsicherung geht auch mit auf die Kappe der VfB Fans. Markus Babbel äußerte sich dazu so: „Wir hatten am Samstag zwei 19-Jährige auf dem Platz, die Angst hatten. Die ganze Mannschaft hatte Angst. Das war zum Großteil ein Verschulden der Fans“
Man kann nur hoffen das es solche Szenen wie sie sich am Samstag nach dem Bundesliga Spiel VfB Stuttgart gegen den VfL Bochum abspielten der Vergangenheit angehören. Unter solchen Umständen ist ein richtiges Arbeiten mit der Mannschaft nicht mehr möglich, und wenn die Mannschaft verunsichert ist, so kann man auch keine Spiele gewinnen.