TV und Shows Marc Jentzen erst raus bei DSDS dann Brand in seiner Wohnung

Marc Jentzen erst raus bei DSDS dann Brand in seiner Wohnung

450
Teilen

Er scheint der Pechvogel des Wochenendes zu sein. Erst flog er bei DSDS raus und dann brannte es auch noch in seinem Haus.
Am Sonntag verließ Marc die Superstar Villa in Bergisch Gladbach, um zurück in seine Wohnung nach Bonn-Bad Godesberg zu ziehen.
Doch daraus wurde nichts. Der Sänger zum „EXPRESS“: „Im Keller brach ein Feuer aus, das komplette Haus ist gesperrt. Zum Glück war ich zu der Zeit nicht zu Hause, sondern mit Freunden unterwegs.“ Es ist die komplette Strom und Wasserversorgung ausgefallen. Im ganzen Haus sitzt der Rauch. Als der Brand ausbrach war Marcs Familie zu Hause. Marc selbst war an dem Abens nicht zu Hause. Er war mit Freunden unterwegs. Nachbarn schlugen rechtzeitig Alarm und alamierten die Feuerwehr. Marc weiter: „meine Mutter musste mit meinem kleinen Bruder Angelo in die Klinik. Es bestand der Verdacht auf Rauchvergiftung. Zum Glück geht es ihm wieder gut.“ Das Haus ist aber ersteinmal unbewohnbar und die Familie muß in ein Hotel ziehen. „Nach dem Aus bei DSDS kann ich so ein Unglück am wenigsten gebrauchen. Ich hatte mich nach den anstrengenden Wochen so sehr auf meine eigenen vier Wände gefreut,“ so Marc. Das Feuer brach in einer frei zugänglichen Hobbywerkstatt aus. Die Brandursache ist noch unklar. Ein technischer Defekt war es aber laut Ermittlern nicht. Polizeisprecherin Daniela Lindemann: „Unsere Ermittlungen laufen. Wir können Brandstiftung nicht ausschließen.“Quelle Express