TV und Shows „Lets Dance“2012: Uwe Fahrenkrog-Petersen fliegt in der 1. Show raus- Joana rührt...

„Lets Dance“2012: Uwe Fahrenkrog-Petersen fliegt in der 1. Show raus- Joana rührt Maite zu Tränen

761
TEILEN
12 Tanzpaare

„Lets Dance“2012: Uwe Fahrenkrog-Petersen fliegt in der 1. Show raus- Joana rührt Maite zu Tränen: Es ist wieder soweit die Promis schwingen ihr Tanzbein. Gut die einen mehr die anderen weniger. In der ersten Liveshow von „Let’s Dance“ 2012 standen der langsame Walzer und der Cha Cha Cha auf der Tanzkarte. Zwölf Kandidaten versuchten nun die Jury und die Zuschauer überzeugen. In der Jury von „Lets Dance“ sitzen in diesem Jahr: Joachim Llambi, Motsi Mabuse, Maite Kelly und Roman Frieling. Man muss aber gleich zu Beginn sagen Joachim Llambi war gleich in der ersten Show ein recht harter in seiner Bewertung. Er war mit fast allen unzufrieden, naja er urteilte wie wir ihn kennen immer etwas schlechter, als seine Jury-Kollegen. Einen neuen Prügelknaben scheint er auch schon gefunden zu haben in Ardian Bujupi. Aber dazu später mehr fangen wir von vorn an.

Mandy Capristo und Stefano Terrazzino
Mandy Capristo und Stefano Terrazzino

Den Anfang in der Tanzrunde machte Mandy Capristo und Stefano Terrazzino mit einem Cha Cha Cha. Lobende Worte gab es dafür von der Jury. „Mandy du bist so was von heiß, du müsstest verboten werden“, schwärmt Maite Kelly. Auch Llambi fand es recht gut aber natürlich gab es auch Kritik. „Das war ein ordentlicher Tanz. Alleine war’s holprig, mit Stefano war’s besser. Nutze deine Möglichkeiten. Das Paar bekam 21 Punkte und die Zuschauer wählten sie ebenfalls weiter.

Patrick Bach und Melissa Ortiz-Gomez
Patrick Bach und Melissa Ortiz-Gomez

Weiter geht es mit dem langsamen Walzer von Schauspieler Patrick Bach und seiner Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez. Joachim Llambi ist ganz und gar nicht begeistert: „Das sah aus wie der Oberkellner aus der Pizzeria. Das war knapp daneben! Das muss geschmeidiger sein. Nicht hier den Karate-Kid spielen!“ Der andere teil der Jury sah dies natürlich wieder völlig anderes. 18 Punkte gab es für den Auftritt. Auch sie sind in der nächsten Runde.

Uwe Fahrenkrog-Petersen und Helena Kaschurow
Uwe Fahrenkrog-Petersen und Helena Kaschurow

Musikproduzent Uwe Fahrenkrog-Petersen und seine Tanzpartnerin Helena Kaschurow tanzten Cha Cha Cha. Gut man könnte auch sagen Helena Kaschurow tanzte Cha Cha Cha , was Fahrenkrog-Petersen tanzte, konnte man nicht so richtig erkennen. Aber man hatte zumindest beim zuschauen Spaß. Doch von der Jury gab es dann ordentlich was auf die Mütze. „Das hat nichts mit Tanzen zu tun. Für mich war’s nur Posen“, urteilt Roman Frieling. Harte Kritik gibt es auch von Joachim Llambi: „Das war John Travolta für Arme.“ Der Cha Cha Cha bringt „Let’s Dance“-Kandidat Uwe lediglich neun Punkte ein. Auch die Zuschauer wollten Fahrenkrog-Petersen nicht mehr sehen.

Magdalena Brzeska und Erich Klann
Magdalena Brzeska und Erich Klann

Magdalena Brzeska und ihr Tanzpartner Erich Klann legten einen langsamen Walzer hin. Für das erste Mal war es wirklich nicht schlecht. Auch die Jury war mit dem Auftritt zufrieden und es gab 21 Punkte.

Ardian Bujupi und Katja Kalugina
Ardian Bujupi und Katja Kalugina

Ardian Bujupi und seine Tanzpartnerin Katja Kalugina legten einen Cha Cha Cha hin. Der Auftritt selbst war nicht so schlecht, wie immer hatte Llambi ordentlich was zu meckern. Joachim Llambi will mehr sehen: „Ich erwarte, dass du Gas gibst. Du hast so eine arrogante Art.“ Harte Worte von Llambi aber das kennen wir schon aus dem letzten Jahr da bekam Thomas Karaoglan die volle Breitseite. Bujupi wird sich warm anziehen müssen. Am Ende gab es 15 Punkte.

Lars Riedel und Marta Arndt
Lars Riedel und Marta Arndt

Das lustigste Paar des Abends war Lars Riedel und seine Tanzpartnerin Marta Arndt. Die beiden haben einen Größenunterschied, der unglaublich ist. Eigentlich müsste Riedel seine Tanzpartnerin ständig hochheben, um ein bisschen gerade zu tanzen. Aber irgendwie hat es auch was. Der langsame Walzer sah zwar lustig aus aber dennoch sie haben das Beste daraus gemacht, was ging. „Die Straßenlaternen in Wien haben mehr Gefühl als Sie“, urteilt Joachim Llambi. Von den Jury-Damen gibt es aber auch positive Worte: „Ihr seid so charmant. Nicht aufgeben“, so Maite Kelly und Motsi Mabuse lobt die „Hingabe“, die Lars Riedel bei dem Walzer gezeigt hat. Dafür gab es 14 Punkte.

Stefanie Hertel und Sergiy Plyuta
Stefanie Hertel und Sergiy Plyuta

Stefanie Hertel und Sergiy Plyuta zeigen in der ersten Liveshow einen romantischen langsamen Walzer. Roman Frieling ist hin und weg: „Für mich sind Sie eine echte Tanzprinzessin.“ Auch von Joachim Llambi gibt es Lob: „Die Bewegungen sind ganz schön geschmeidig.“ Dafür gab es von der Jury viel Lob und 22 Punkte.

Marc Terenzi und Sarah Latton
Marc Terenzi und Sarah Latton

Marc Terenzi und Sarah Latton tanzten einen Cha Cha Cha. Die Jury ist sich einig der Auftritt war gut. „Mal ein echter Kerl auf der Tanzfläche“. Allerdings möchte Maite Kelly beim nächsten Mal „einen echten Kerl“ sehen, „der seinen Popo bewegt“. Auch sie bekamen 22 Punkte.

Gitte Haenning und Gennady Bondarenko
Gitte Haenning und Gennady Bondarenko

Gitte Haenning und Gennady Bondarenko tanzten einen Cha Cha Cha. Gitte hat mit ihrer Darbietung das Publikum unterhalten. Doch bei der Jury kommt der Tanz nicht gut an. „Das war beste Unterhaltung, aber Sie müssen die Schritte lernen. Das ist ausbaufähig“, bemängelt Roman Frieling. Auch Joachim Llambi hat zu meckern: : „Slapstickmäßig war das weit vorne. Aber mit tanzen hat das nichts zu tun.“ Dafür gab es 13 Punkte und auch die Zuschauer wollen Gitte wiedersehen.

Patrick Bach und Melissa Ortiz-Gomez
Patrick Bach und Melissa Ortiz-Gomez

Patrick Lindner und Isabel Edvardsson tanzten einen langsamen Walzer. Auch ihr Auftritt war gut. Die Jury ist zufrieden und es gab sogar Lob. Joachim Llambi wie sollte es anders sein brachte aber noch eine kleine Kritik an. „Die Haltung war sehr ok. Ein bisschen mehr Geschmeidigkeit könnte noch reinkommen.“ Dafür gab es 21 Punkte.

Rebecca Mir und Massimo Sinató
Rebecca Mir und Massimo Sinató

Das beste Paar des Abends war Rebecca Mir und ihr Tanzpartner Massimo Sinató. Sie tanzten einen Cha Cha Cha. „Das war der beste Cha Cha Cha in der ersten Show“, stellt Motsi Mabuse nach dem Tanz fest. Joachim Llambi korrigiert die Jurorin und urteilt: „Das war nicht nur der beste Cha Cha Cha, sondern die beste Performance heute Abend. Es sah rhythmisch aus. Es war eine erstaunliche Leistung.“ Dafür gab es von der Jury 26 Punkte.

Joana Zimmer und Christian Polanc
Joana Zimmer und Christian Polanc

Fotos: © RTL / Stefan Gregorowius

Der letzte Auftritt des Abends gehörte Joana Zimmer und Christian Polanc. Sie tanzten einen langsamen Walzer. Auf Joana Zimmer waren sicherlich die meisten gespannt. Wie wird sie sich schlagen? Wie die meisten sicherlich wissen, ist Joana von Geburt an blind, also keine ganz leichte Aufgabe für Joana. Aber sie überzeugte. Sie schwebte regelrecht übers Parkett. Es sah klasse aus. Auch die Jury war total begeistert. Motsi Mabuse schwärmt: „Von Anfang an bis zum letzten Moment habt ihr mich überzeugt. Es war wirklich schön. Ihr habt mich positiv überrascht.“ Maite Kelly ist bei ihrem Jury-Urteil den Tränen nahe: „Es war als hättet ihr für die Menschheit getanzt!“ Für diese Leistung gab es 22 Punkte.

Alle Infos zu ‚Let´s Dance‘ im Special bei RTL.de.