TV und Shows „Let´s Dance“ 2012: Patrick Bach fliegt raus- so war die 3. Liveshow

„Let´s Dance“ 2012: Patrick Bach fliegt raus- so war die 3. Liveshow

667
TEILEN
Diese zehn Paare sind in der 3. Liveshow
Diese zehn Paare sind in der 3. Liveshow

„Let´s Dance“ 2012: Patrick Bach fliegt raus- so war die 3. Liveshow: 10 Paare kämpften in der 3. Liveshow mit dem Quickstep, Salsa, Rumba, Tango, Jive und den Wiener Walzer. Wie immer hatten auch in der 3. Liveshow einige ihre Probleme. Besonders beim Wiener Walzer gab es bei einigen Paaren nur sehr wenig Punkte. Für Patrick Bach ist in der 3. Liveshow Endstation. Er bekam m´nicht genügend Anrufe von den Zuschauern.

Ardian Bujupi und Katja Kalugina 3. Liveshow
Ardian Bujupi und Katja Kalugina 3. Liveshow

Den Anfang der dritten Liveshow von „Let’s Dance“ 2012 machen Ardian Bujupi und seine Tanzpartnerin Katja Kalugina mit dem Quickstep zu dem Song „I Need A Dollar“ von Aloe Blacc. Es ah schon besser aus als in den letzten beiden Sendungen. Dennoch war die Jury mit der Haltung von Ardian absolut nicht zufrieden. Maite Kelly hat inzwischen so was wie „Muttergefühle“ für Ardian. Llambi sah von den versprochenen 100 % die Ardian geben wollte nur 50 %. Da muss mehr kommen, sonst könnte es schneller vorbei sein wie gewollt. Es gab für diese Leistung immerhin 19 Punkte.

Stefanie Hertel und sergiy Plyuta 3. Liveshow
Stefanie Hertel und sergiy Plyuta 3. Liveshow

Stefanie Hertel tanzte gemeinsam mit Sergiy Plyuta eine Salsa zu dem Hit „Vamos A Bailar“ von Paola Chiara. Stefanie Hertel will endlich auch einmal mit ihrem Sex-Appeal punkten und nicht nur mit ihrer tänzerischen Leistung. Aber am Ende spaltet sie die Jury. Ist schon eigenartig die Jury findet der Llambi einen gut sind die anderen mit der Leistung absolut nicht zufrieden. So auch bei Stefanie. Joachim Llambi war begeistert. „Sehr rhythmisch. Das Outfit geht dahin, was wir haben wollen. Jetzt können wir auf der Trompete zum Angriff blasen!“ Motsi Mabuse hingegen ist der Meinung, dass es sehr „unrhythmisch“ war. Negative Kritik gibt es auch von Roman Frieling: „Sie sind gar nicht in Fahrt gekommen. Das war heute nix!“ Für diesen Auftritt gab es 17 Punkte.

Patrick Lindner und Isabel Edvardsson 3. Liveshow
Patrick Lindner und Isabel Edvardsson 3. Liveshow

Patrick Lindner und Isabel Edvardsson tanzen einen Quickstep zum Hit „It’s Not Unusual“ von Tom Jones. Mit ihrem Quickstep kann das Tanzpaar auf ganzer Linie punkten: „So muss Standardtanz aussehen! Bei dir war endlich mal kein Klamauk, sondern Tanz zu sehen“, lobt Joachim Llambi. Auch Motsi Mabuse ist begeistert: „Du hast eine super Ausstrahlung! Du bist im Standardtanz weit oben.“ Dafür gab es 23 Punkte.

Gitte Haenning und Gennady Bondarenko 3. Liveshow
Gitte Haenning und Gennady Bondarenko 3. Liveshow

Gitte Haenning und ihr Tanzpartner Gennady Bondarenko tanzten eine Salsa zum Song „Vayamos Companeros“ von Marquess. Doch dafür gab es von der Jury heftige Kritik. „Das war so orientierungslos. Ich hätte am liebsten das Studio verlassen“, so Joachim Llambi. Auch Motsi Mabuse war von der Leistung enttäuscht. Aufmunternde Worte gibt es von Maite Kelly: „Ich liebe Sie für ihre Stärke, dass Sie sich wagen diese Show mitzumachen. Bringen Sie mehr von ihrer Power wieder rein.“ Insgesamt gab es 12 Punkte.

Joana Zimmer und Christian Polac 3. Liveshow
Joana Zimmer und Christian Polac 3. Liveshow

Joana Zimmertanzte mit ihrem Partner Christian Polanc einen Quickstep zu dem Song „Nur ein Wort“ von Wir sind Helden. Nachdem Joana letzte Woche mächtig Kritik einstecken musste, gab es in dieser Woche viel Lob. Joachim Llambi: „Sie haben sich fallen lassen. Nur noch der Druck fehlt. Der Standard ist für Sie einfacher. Ich bin optimistisch.“ Auch Maite Kelly war begeistert und meint, dass es in die richtige Richtung geht. Joana bekam 21 Punkte.

Magdalena Brzeska 3. Liveshow
Magdalena Brzeska 3. Liveshow

Magdalena Brzeska und ihr Tanzpartner Erich Klann tanzten eine Rumba zu dem Adele-Hit „Someone Like You“. Sie verbesserten sich im Vergleich zur zweiten Liveshow. Ebenfalls setzten sie die Vorschläge der Jury um. „Es war deutlich besser als letzte Woche. Das war geschmeidig“, so Joachim Llambi. Bei Maite Kelly fließen nach dem Auftritt die Tränen: „Das war grandios. Es war Gänsehaut pur!“ Auch Motsi Mabuse und Roman Frieling waren begeistert. Für Magdalena gab es 28 Punkte. Die höchste Punktzahl des Abends.

Patrick Bach und Melissa Oritz-Gomez  3. Liveshow
Patrick Bach und Melissa Oritz-Gomez 3. Liveshow

Patrick Bach und Melissa Oritz-Gomez tanzten einen Tango zu „Tainted Love“ von Soft Cell. Doch leider konnten sie damit weder die Jury noch die Zuschauer überzeugen. Von der Jury gab es heftige Kritik. Motsi Mabuse kritisiert vor allem Patricks Gesichtsausdruck: „Das sieht immer so konzentriert aus. Die Show sieht nach Arbeit aus.“ Joachim Llambis Kritik fällt kurz und knapp aus: „Der Stand war schlecht. Bewegungstechnisch abgehakt.“ dafür gab es 16 Punkte.

Lars Riedel und Marta Arnd 3. Liveshow
Lars Riedel und Marta Arnd 3. Liveshow

Lars Riedel und Marta Arndt präsentieren in der dritten Liveshow von „Let’s Dance“ 2012 einen Jive zu „Holding Out For A Hero“ von Bonnie Tyler. Das Lars Riedel nicht der größte Tänzer ist wissen wohl inzwischen alle. Dennoch begeistert er das Publikum immer wieder. Es macht eine klasse Show und mit seiner Größe ist das tanzen sicherlich nicht ganz so einfach. Maite Kelly muss dieses Mal nicht vor Rührung weinen, sondern vor Lachen: „Sie haben bewiesen, dass auch Superman nicht tanzen kann.“ Auch Roman Frieling nimmt den Auftritt mit Humor: „Sie haben die Hütte gerockt. Sie sind das Highlight des Abends. Sie sind nicht außer Takt. Sie sind in einem anderen Takt.“ Joachim Llambi fand es einfach nur „gruselig“. Am Ende gab es dafür leider dafür nur 11 punkte. Aber die Zuschauer lieben Super Lars und wählten ihn eine Runde weiter.

Mandy Capristo und Stefano Terrazzino 3. Liveshow
Mandy Capristo und Stefano Terrazzino 3. Liveshow

Mandy Capristo und Stefano Terrazzino tanzten einen Tango zu „El Tango De Roxanne“ aus dem Film Moulin Rouge. „Wenn du dich vollkommen hingibst, bist du grandios. Es war die beste Performance“, lobt Maite Kelly. Motsi Mabuse war nicht ganz so zufrieden. Sie möchte mehr sehen. Auch Joachim Llambi hat mehr erwartet: „Es war schön, aber es entwickelt sich nicht weiter. Ich will mehr. Ich will eine Entwicklung sehen, die nicht da ist.“ Dafür gab es dann 22 Punkte.

Rebecca Mir und Massimo Sinató 3. Liveshow
Rebecca Mir und Massimo Sinató 3. Liveshow

Foto: © RTL

Rebecca Mir und Massimo Sinató tanzten einen Wiener Walzer zum Hit „Cry Me Out“ von Pixie Lott. Während das Tanzpaar in der 2. Liveshow noch die besten waren, gab es gestern Kritik. Maite Kelly bringt die Jury-Kritik auf den Punkt: „Es war nicht so gut wie in den lateinamerikanischen Tänzen. Du bist zu frech für den Wiener Walzer.“ Auch Joachim Llambi war wenig zufrieden aber er hat sich dies schon denken können. Immerhin gab es noch 19 Punkte.
‚Alle Infos zu ‚Let´s Dance‘ im Special bei RTL.de.