TV und Shows Jetzt redet Mutter Dunja Siegel über die Macken ihrer Tochter Giulia

Jetzt redet Mutter Dunja Siegel über die Macken ihrer Tochter Giulia

1563
Teilen

Nun spricht die Mutter von Giulia Siegel endlich einmal aus, was sich sicherlich schon Millionen von Zuschauern, denken konnten.
In einem Interview der „Bunte“, erzählte jetzt Dunja Siegel warum ihre Tochter ins Dschungelcamp gegangen ist. „Ich nehme an, eines ihrer Motive ist, allen und vor allem ihrem Vater zu imponieren?“Seit Anfang der Staffel „Ich bin ein Star-Holt mich hier raus!“, zeigte sich Giulia von ihrer schlechten Seite und präsentierte sich als die Perfekte Dschungel-Zicke. Möchte immer im Mittelpunkt stehen, immer eine Extrawurst haben. Wehe es läuft mal nicht wie Giulia es will, dann ist man beleidigt und geht schmollen. Ebenfalls hat sie unheimlich viele Phobien, wo man sich eigentlich nur eine Frage stellen kann: Warum tut sie sich dann das Dschungelcamp an? „Grundsätzlich sehnt sie sich nach Anerkennung, möchte von der ganzen Welt geliebt werden. Giulia war eifersüchtig, hat als Kind schon geschwindelt, alles musste sich um sie drehen“, verrät Dunja der „Bunte“ über ihre älteste Tochter, denn „zu teilen fällt ihr schwer“. Was die anderen Kandidaten täglich zu spüren bekommen. Vor allem Ingrid mußte ihre Launen schon öffter ertragen. So auch gestern als Ingrid als Fleischesatz eine Banane bekam, da sie Vegetarierin ist. Und urplötzlich ist Giulia auch Vegetarierein und wollte eine halbe Banane. Eigentlich bestätigt sie mit ihrem Verhalten im Dschungel die Aussagen ihrer Mutter. Aber trotzallem ist die Mutter von Giulia, Dunja Siegel sehr Stolz auf ihre Tochter. So Stolz das sie Giulia für die Perfekte Nachfolgerin von Thomas Gottschalks „Wetten das..?“ hält. Oh, Gott bloß das nicht, wenn es da mal nicht nach Giulias Kopf geht, was würde dann in der Sendung und mit den Kandidaten passieren.