Auto und Mobiles Jaguar I-PACE – Vollelektrische Premium-Chauffeurflotte startet in Berlin

Jaguar I-PACE – Vollelektrische Premium-Chauffeurflotte startet in Berlin

14
Vollelektrische Premium-Chauffeurflotte startet mit zehn Jaguar I-PACE in Berlin © Jaguar
Vollelektrische Premium-Chauffeurflotte startet mit zehn Jaguar I-PACE in Berlin © Jaguar

Neue Mobilitätserfahrung für die Hauptstadt – Vollelektrische Premium-Chauffeurflotte startet mit zehn Jaguar I-PACE* in Berlin

Im Berliner Straßenverkehr geht der Fahrdienst RocVin mit dem vollelektrischen Jaguar I-PACE an den Start. In der Repräsentanz des Verbands der internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) hat Jaguar Land Rover CEO Prof. Dr. Ralf Speth heute die Elektroflotte an Thomas Mohnke, Geschäftsführer der SafeDriver Group GmbH, überreicht.

Nach der im Juli erfolgten Inbetriebnahme von ebenfalls zehn elektrischen I-PACE durch das Münchener Taxi Zentrum (MTZ) wird damit ein zweiter Mobilitätsdienstleister einen emissionsfreien Beitrag zur urbanen Mobilität leisten können. In Berlin werden ab sofort die I-PACE im Auftrag von RocVin, Tochter der SafeDriver Group, und Deutschlands größter privater Limousinendienst, neben Geschäfts- und Privatkunden auch Kunden aus dem politischen Berlin leise, sicher und emissionsfrei von A nach B befördern können.

„Dieses neue Mobilitätskonzept fühlt sich wesentlich leiser und angenehmer an als jede andere Zeitenwende zuvor. Wir sind fest davon überzeugt, dass unser I-PACE viele Menschen von der Elektromobilität überzeugen wird.“ sagte Prof. Dr. Speth anlässlich der Pressekonferenz in Berlin.“

Für RocVin stellt der Einsatz des vollelektrischen Jaguar I-PACE eine konsequente Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens dar. Um einen richtungsweisenden Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in Berlin zu leisten, hat der 1987 gegründete Premium-Chauffeurdienst eine seiner Tiefgaragen komplett umgebaut und mit 16 Ladepunkten ausgestattet. Das „Betanken“ der Jaguar I-PACE mit 100 Prozent Ökostrom führt den eingeschlagenen Weg stringent zu Ende.

Prof. Dr. Ralf Speth sprach in seiner Rede vor Journalisten von der Leuchtturmfunktion des Jaguar I-PACE und dessen Rolle als Katalysator für einen grundlegenden Wandel der Mobilität. Damit die Mobilitätsrevolution auch auf breite Akzeptanz stieße, dürften E-Autos nicht für Wohlhabende erschwinglich bleiben und es müssten klare Vorgaben für eine Ladenetz-Infrastruktur festgesetzt werden. Er sagte: „ Hier in Berlin möchte ich umso mehr betonen, dass alle gefragt sind – Regierungen, Städte, Forschung und die Industrie über viele Segmente hinweg. Kein Hersteller kann den Mobilitätswandel alleine bewerkstelligen“.

Mit dem I-PACE hat Jaguar in diesem Sommer zu Preisen ab 77.850 Euro als erster Premium-Hersteller ein vollelektrisches SUV auf den Markt gebracht. 294 kW (400 PS)* und eine Reichweite von 480 Kilometern* im neuen WLTP-Zyklus sorgen für ein außergewöhnliches Fahrerlebnis bei zugleich alltagstauglicher Reichweite. Die platzsparende Elektroarchitektur eröffnet ein großzügiges Raumkonzept und damit optimale Voraussetzungen für den Einsatz im gehobenen Transportgewerbe. Denn auch im Fond bietet der fIüsternd durch die Stadt fahrende I-PACE viel Bewegungsfreiheit – auch für Akten studierende Geschäftskunden.

Vorteile genießen aber auch die Chauffeure: Mit 4,70 Meter Länge ist der elektrische Jaguar auch im überfüllten Berlin agil und parklückentauglich. Die Fahrwerksabstimmung ist komfortabel, ohne dass – wenn die Zeit drängt – auf ein sportliches Fahrverhalten verzichtet werden muss. Denn die Elektromobilität bietet spontane Kraft und Dynamik. Kurz gesagt erfüllt der Jaguar I-PACE damit Markenwerte, die der britische Hersteller schon seiner ersten Chauffeurlimousine, dem luxuriösen XJ, einst mit auf den Weg gegeben hat: Space, Grace and Pace – Raum, Anmut und Schnelligkeit.

Jaguar I Pace in England entworfen und entwickelt Foto: © Jaguar
Jaguar I Pace in England entworfen und entwickelt Foto: © Jaguar
Über Jaguar

Seit mehr als acht Jahrzehnten steht der Name Jaguar in der Automobilwelt für elegantes Design und atemberaubende Leistung. Das heutige Modellangebot mit dem Jaguar Signet verkörpert „The Art of Performance“ in herausragender Weise – sportlich-elegantes Design und Performance. 2018 wurde die Modellfamilie um den Performance SUV I-PACE, dem ersten vollelektrisch betriebenen Jaguar, erweitert. Darüber hinaus besteht das Jaguar Portfolio aus den Limousinen-Baureihen XE, XF und XJ ebenso wie dem rassigen Sportwagen F-TYPE, dem Performance-SUV F-PACE – von dem Jaguar in kurzer Zeit so viele Fahrzeuge verkauft hat wie noch nie in seiner Geschichte – sowie dem Kompakt-SUV E-PACE.

Über Jaguar Land Rover
Jaguar Land Rover ist der größte Automobilhersteller Großbritanniens und vereint zwei ikonische Marken: Land Rover als führender Produzent von SUVs und Geländewagen – und Jaguar als Hersteller luxuriöser Limousinen, Sportwagen und Crossover.
Jaguar Land Rover entwickelt und produziert anspruchsvolle Modelle für die Premiumsegmente der Märkte – stets mit Blick auf die Wünsche und Anforderungen der Kunden. Unsere Produkte sind weltweit gefragt. Im Jahr 2017/18 verkaufte Jaguar Land Rover 614.309 Fahrzeuge in 129 Ländern, wobei mehr als 80 Prozent der Fahrzeuge im Ausland verkauft wurden.
Das Unternehmen sichert knapp 260.000 Arbeitsplätze bei Händlerbetrieben, Vertriebsgesellschaften und Zulieferern. Neben den Produktionsstätten in Großbritannien verfügt Jaguar Land Rover über weitere Werke in China, Brasilien, Österreich und der Slowakei. In den vergangenen sieben Jahren hat Jaguar Land Rover die Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt sowie Fahrzeugverkäufe und Umsatz im gleichen Zeitraum mehr als verdreifacht.
Das Unternehmen ist im gesamten produzierenden Gewerbe Großbritanniens der größte Investor in Forschung und Entwicklung: Allein im Jahr 2018 wendet Jaguar Land Rover mehr als 4 Milliarden Pfund Sterling (rund 4,6 Milliarden Euro) für neue Produkte und Investitionen auf.
Ab 2020 wird jede neue Baureihe von Jaguar Land Rover über elektrifizierte Modellversionen verfügen und so den Kunden weitere Wahlmöglichkeiten eröffnen. Dabei reicht das Portfolio von rein elektrisch angetriebenen Modellen über Plug-in-Hybride bis zu Mild-Hybrid-Varianten – ergänzt um das weiterentwickelte Angebot extrem effizienter und abgasarmer Benzin- und Dieselmotoren.

Über die SafeDriver Group und RocVin
Die Safedriver Group ist Mitglied der Ceterum-Holding und bündelt ihre Aktivitäten im Bereich hochwertiger Services rund um das Automobil, wie Chauffeurdienste, Urban Mobility, Event-Logistik und Share-Konzepte für anspruchsvolle B2B-Lösungen. SafeDriver RocVin wurde 1987 gegründet. Als Deutschlands größter privater Limousinendienst befördert das Unternehmen mit einer durch Eingliederung der zehn Jaguar I-PACE nun über 60 Fahrzeuge starken Flotte anspruchsvolle Fahrgäste im Raum Berlin – darunter auch Abgeordnete des Deutschen Bundestages und Mitglieder verschiedener Ministerien. RocVin ist spezialisiert auf B2B-Geschäfte mit Industrieunternehmen, Behörden, Verbänden, VIP-Kunden aus aller Welt und Hotels. Jährlich werden mit festangestellten und sicherheitsüberprüften Chauffeuren über 100.000 Fahrten durchgeführt.