TV und Shows Indira Weis: Nimmt Jodelsong „Hol de Radio“ vom Markt- alles nur geklaut?

Indira Weis: Nimmt Jodelsong „Hol de Radio“ vom Markt- alles nur geklaut?

332
TEILEN

Indira Weis: Nimmt Jodelsong „Hol de Radio“ vom Markt- alles nur geklaut? Indira Weis muss ihren neuen Song „Hol de Radio“ wieder vom Markt nehmen. Nicht etwa weil den Leuten schon die Ohren wehtun. Das vielleicht auch aber der Grund ist dann doch etwas ernster.
Indira wird vorgeworfen alles geklaut zu haben. Sänger und Radiomoderator Chris Boettcher ist der Meinung, Indira habe bei seinem Stimmungshit „10 Meter geh'“ abgekupfert. Dessen Musikverlag geht nun rechtlich gegen Dschungelcamp-Lady Indira vor. Indira ist nun sauer, sie beteuerte aber schon mehrfach selbst an dem Song mitgeschrieben zu haben. Laut „Bild“ meint Indira: „Warum hat er nicht die Eier zuzugeben, dass er die PR-Geschichte inszeniert hat, um auf seine Tour aufmerksam zu machen?“ Die Plagiatsvorwürfe stritt sie bereits in der vergangenen Woche ab: „Alles Quatsch. Ich hab den Song selbst mit produziert und geschrieben.“
Boettcher sieht dies natürlich völlig anders. 70 Töne seines Hits seien eins zu eins in „Hol de Radio“ übernommen worden. „Wie kann man nur so faul sein, nicht wenigstens ein paar Tönchen zu ändern? Das ist leider mein Lied!“, hatte er bereits vor einigen Tagen gegenüber „Bild.de“ geäußert.
Indira hat auch so ihre Theorie warum beide Songs sich so ähneln. „Im Schlager ist es eben so, dass die Melodien so flach sind, dass sie sich einfach ähneln, in jedem dritten Lied vorkommen. Vielleicht sollte Herr Boettcher mal der Öffentlichkeit sagen, von wem ER geklaut hat, anstatt den Vorwurf an mich weiter zu geben.“
Vorerst ist Indiras Jodelsong erst einmal vom Markt, bis die Sache geklärt ist. Mal sehen ob die zwei Parteien sich noch einigen können.