Sport Hertha BSC schmeißt vier Spieler raus

Hertha BSC schmeißt vier Spieler raus

280
TEILEN

Hertha BSC schmeißt vier Spieler raus: Hertha BSC muss wohl sparen und schmeißt vier Profispieler raus. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte werden Christian Lell, Patrick Ebert, Andreas Ottl und Andre Mijatovic keinen neuen Vertrag erhalten. Zuvor hatte der VfB Stuttgart bereits die Verpflichtung des Berliners Tunay Torun vermeldet.

Der neue Trainer Jos Luhukay und Manager Michael Preetz hätten „in den vergangenen Tagen intensive Gespräche über die Zusammensetzung des Spielerkaders für die kommende Saison geführt“. Dabei seien erste Entscheidungen gefallen, hieß es in einer Mitteilung auf der Internetseite des Hauptstadtklubs.

Lell bekommt eine Sperre von fünf Pflichtspielen

Christian Lell war am Mittwoch vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines krass sportwidrigen Verhaltens und wegen Schiedsrichter-Beleidigung mit einer Sperre von fünf Pflichtspielen belegt worden. Der Abwehrspieler hatte in der Nachspielzeit des Bundesliga-Relegationsrückspiels bei Fortuna Düsseldorf am 15. Mai seinen Gegenspieler Assani Lukimya-Mulongoti angespuckt und nach Spielschluss den Unparteiischen Wolfgang Stark beleidigt.

Teamkollegen Lewan Kobiaschwili mit der Bundesliga-Rekordsperre bis Jahresende und Torhüter Thomas Kraft für vier Spiele gesperrt.