TV und Shows Hat Britney Spears ihr Leben wirklich im Griff?

Hat Britney Spears ihr Leben wirklich im Griff?

400
TEILEN

Gerade hat sich Pop-Star Britney Spears erfolgreich im Musikgeschäft zurückgemeldet und nun dies.
Was sie im Musikgeschäft so erfolgreich mit ihrem Comeback erreicht hat möchte Britney jetzt auch in ihrem Privatleben durchsetzten. Durch den Gerichtsbeschluß steht Britney Spears nach wie vor unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie. Davon hat die Pop-Prinzessin jetzt aber genug und ist kurzer Hand in den Hungerstreik getreten. Sie isst nur noch eine kleine Mahlzeit am Tag und möchte somit die Aufmerksamkeit auf ihre verzweifelte Lage lenken.“Britney denkt, wenn sie nicht viel isst, wird sie Gewicht verlieren und dann werden die Leute es mitbekommen“, sagte ein Insider laut ‚www.people.co.uk‘. „Sie meint, dass sie jetzt besser dran ist, und sieht es nicht ein, warum ihr Vater sich immer noch in ihr Leben einmischt.“ Seit Februar ist Britney Spears nun schon unter der Vormundschaft ihres Vaters. Auch eine medizinische Untersuchung konnte damals das Gericht nicht überzeugen, dass Britney ihr Leben allein meistern kann. Nun liegt es wieder an Papa Spears, Britney weiter zu helfen, das sie ihr Leben in den Griff bekommt. Damit sollte sich Papa Jamie aber beeilen, denn Britney hat schon einiges an Gewicht verloren. Bei neusten Auftritten sah sie schlank aus wie seit Jahren nicht mehr. Sollte sie diesen Wahn weiter durchführen könnte dies ernsthafte Auswirkungen auf ihre Gesundheit haben. Auch kann sie mit dieser Methode kein Gericht glaubhaft darlegen, dass sie ihr Leben bereits wieder völlig im Griff hat. Ein Hungerstreik Frau Spears ist dafür der schlechteste Weg um Gericht und dem Richter zu beweisen das sie ihr Leben in Eigenverantwortung führen können. Bleibt nur zu hoffen das sie es bald selbst einsieht und den richtigen Weg findet.