TV und Shows GZSZ- Neuzugang : Jana Hora-Goosmann als Christina Klingenthal- Zacs Mutter taucht auf

GZSZ- Neuzugang : Jana Hora-Goosmann als Christina Klingenthal- Zacs Mutter taucht auf

336
Teilen
Jana Hora-Goosmann und Jascha Rust als Christina und Zac Klingenthal
Jana Hora-Goosmann und Jascha Rust als Christina und Zac Klingenthal

GZSZ- Neuzugang : Jana Hora-Goosmann als Christina Klingenthal- Zacs Mutter taucht auf: Es gibt Zuwachs bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Zacs Mutter wird ab dem nächsten Jahr ihrem Sprößling zur Seite stehen.

Attraktiver Neuzugang bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Jana Hora-Goosmann ist ab Folge 5.438 in der RTL-Erfolgsproduktion in einer wiederkehrenden Gastrolle dabei. Sie spielt die Mutter von Zac: Christina Klingenthal. Eine Figur, die in der Serie bislang nicht in Erscheinung getreten ist.

Christina Klingenthal reist aus Dubai an, um das Leben ihres Sohnes wieder in geordnete Bahnen zu bringen. Keine einfache Aufgabe beim chaotischen Lebenswandel ihres Sprösslings. Und das ist noch positiv formuliert. Wird sie sich übernehmen oder aufgeben? Schließlich geht es hier um hohe Schulden, Diebstahl, Lügerei, Betrügerei und Selbstbedienung am Familien-Safe. Sogar Gefängnis droht Zac! Als erfolgreiche und wohlhabende Architektin muss die Mutter bald feststellen, dass sich nicht alle Probleme mit Geld lösen lassen. Bekommt sie Zac zurück auf den richtigen Weg?

Jana Hora-Goosmann und Jascha Rust als Christina und Zac Klingenthal
Jana Hora-Goosmann und Jascha Rust als Christina und Zac Klingenthal

Foto: © RTL / Rolf Baumgartner

Für Jana Hora-Goosmann war der erste Arbeitstag bei GZSZ nicht einfach – gleich ein Außendreh mit bitterkalten Bibber-Temperaturen am Set. „Dafür hat sich der Dreh mit dem Team gleich ganz selbstverständlich angefühlt. Ein sehr gutes Zeichen“, freut sie sich.

Jana Hora-Goosmann ist ausgebildete Schauspielerin. Sie arbeitet seit zwei Jahrzehnten im Beruf, spielte in mehreren TV-Serien (u.a. „Die Wache“, „SK Kölsch“, „SOKO Leipzig“) mit und stand im Theater auf der Bühne. „Ich bin ein Arbeitspferd. Kamera an und los geht’s“, sagt sie selbst über sich.

Über ihre Rolle der Christina Klingenthal schwärmt sie. Weil in der Serie ein modernes Frauenbild (toughe Geschäftsfrau im Job mit zwei Kindern) vermittelt wird. Und, nicht zu vergessen: „Nach etlichen Rollen, in denen ich sehr burschikos oder auch extrem verschroben in meiner Aufmachung zurechtgemacht wurde, freue ich mich zur Abwechslung mal wieder über einen eleganten Kleidungsstil.“