TV und Shows GZSZ : Ein neuer Fiesling kommt- Philipp Christopher spielt David Brenner

GZSZ : Ein neuer Fiesling kommt- Philipp Christopher spielt David Brenner

641
Teilen
Philipp Christopher spielt David Brenner
Philipp Christopher spielt David Brenner

GZSZ : Ein neuer Fiesling kommt- Philipp Christopher spielt David Brenner: Es wird wieder etwas fieser in der beliebte Soap „Guten Zeiten, schlechte Zeiten“. Der bisherige Fiesling Joachim Gerner ist doch eher etwas ruhig geworden. Grund genug mal einen neuen Fiesling ins Rennen zu schicken.

Dieser Mann ist sexy, gut trainiert, umwerfend, aber gefährlich – vor allem für die Damenwelt! Der neue Eventmanager im Mauerwerk gilt als großer Verführer und Manipulator, für manche sogar als Raubtier.

David Brenner ist zudem hoch intelligent und verfügt über einen gewinnenden Charme. Ab dem 21.3.2014 wird er in der Soap zu sehen sein.

Philipp Christopher spielt David Brenner
Philipp Christopher spielt David Brenner

Foto:© RTL / Rolf Baumgartner

„Ein zwiespältiger Mann mit einem dunklen Geheimnis“, das sagt Christopher über seine neue Figur zu seinem Sender. David hat vor dem Mauerwerk schon in großen Clubs auf der ganzen Welt gearbeitet – er ist also ein Meister darin, Menschen zu motivieren und mitreißen. Ob privat oder im Job: stets tritt er selbstbewusst auf und verkauft sich gut. Diese Eigenschaften kommen ihm auch im Mauerwerk zugute. Er hat überzeugende Verbesserungsvorschläge, die Tayfun gefallen. So wird David trotz seiner hohen Gehaltsvorstellungen eingestellt.

Doch David wäre natürlich nicht David, wenn er mehr im Kopf hat als nur das Mauerwerk. Emily (Anne Menden), die äußerst attraktive Frau seines neuen Chefs, hat es ihm angetan. Das Raubtier geht auf die Jagd. Wir er sich zwischen Tayfun und Emily drängen können.

Übrigens: Die Rolle ist für Christopher nicht der erste Job bei GZSZ – in den ersten Jahren der Serie wirkte er als Komparse schon einmal mit. „Da durfte ich aber nur die Lippen bewegen.“ Das wird sich jetzt garantiert ändern.

Der gebürtige Berliner hat 15 Jahre lang in New York gelebt und dort Film an der School of Visual Art studiert. Zusammen mit seiner Frau Michelle hat er dort eine eigene, kleine wie feine Filmproduktion. „Meine Frau produziert unsere Projekte und ich führe Regie“, erklärt Christopher.