Promis Golden Globes Awards 2016:Leonardo DiCaprio räumt ab bekommt er jetzt auch einen...

Golden Globes Awards 2016:Leonardo DiCaprio räumt ab bekommt er jetzt auch einen Oscar

405
TEILEN
DiCaprio räumt bei den Golden Globes ab
DiCaprio räumt bei den Golden Globes ab

Golden Globes Awards 2016:Leonardo DiCaprio räumt ab bekommt er jetzt auch einen Oscar: Am Abend wurden in Los Angeles die 73. Golden Globes verliehen. Der Golden Globes ist der Vorreiter für den Oscar. meistens bekommen die Stars die einen Golden Globes gewonnen haben auch einen Oscar.

Das dürfte in diesem Jahr ganz besonders Leonardo DiCaprio freuen. Er war zwar schon oft für einen Oscar nominiert bekommen hat er ihn bisher allerdings noch nicht. Stehen in diesem Jahr alle Zeichen auf Oscar für Leonardo DiCaprio? Die Chancen stehen nicht schlecht.

Drei Golden Globes für Leonardo DiCaprio
„The Revenant“ gewann in der Kategorie „Bester Film – Drama“, als „Bester Regisseur“ wurde Alejandro Innaritu für den Streifen ausgezeichnet und auch Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio durfte sich über einen goldenen Globus freuen.
Auch Matt Damon nahm eine Trophäe mit nach Hause – für seine Hauptrolle in „Der Marsianer“, der auch in der Kategorie „Bester Film – Komödie“ gewann. Sam Smiths Titellied, „Writing’s On The Wall“, des aktuellen Bond-Films „Spectre“ bekam einen Golden Globe als „Bester Filmsong“.

Lady Gaga ist beste Darstellerin einer TV-Serie
Bei den Golden Globes werden traditionell auch Preise für Fernsehproduktionen verliehen. Lady Gaga gewann für ihr Schauspiel in „American Horror Story: Hotel“ erstmals einen Preis als beste Darstellerin in einer Fernsehserie. Bestes Seriendrama wurde „Mr. Robot“, beste Comedy-Sendung „Mozart in the Jungle“.


Die wichtigsten Golden Globes 2016

Bester Film – Drama: The Revenant – Der Rückkehrer

Bester Film – Komödie Oder Musical: Der Marsianer

Bester Regisseur: Alejandro Innaritu – „The Revenant – Der Rückkehrer“

Bester Schauspieler In Einem Drama: Leonardo DiCaprio – „The Revenant – Der Rückkehrer“

Beste Schauspielerin In Einem Drama: Brie Larson – „Room“

Bester Schauspieler In Einer Komödie: Matt Damon – „Der Marsianer“

Beste Schauspielerin In Einer Komödie: Jennifer Lawrence – „Joy“

Bester Nebendarsteller: Sylvester Stallone – Creed

Beste Nebendarstellerin: Kate Winslet – „Steve Jobs“

Bestes Drehbuch: Aaron Sorkin – „Steve Jobs“

Bester Original-Song In Einem Film: „Writing’s On The Wall“ – Spectre (Sam Smith)

Beste Original-Filmmusik: Ennie Morricone – „The Hateful Eight“

Bester Fremdsprachiger Film: Son auf Saul (Ungarn)

Bester Animationsfilm: Alles steht Kopf