TV und Shows Germany’s Next Topmodel: Prüde Jessica kann aber auch ganz anders

Germany’s Next Topmodel: Prüde Jessica kann aber auch ganz anders

377
Teilen

Bei „Germany’s Next Topmodel“ gab sie sich ganz Prüde unsere Jessica, doch nun tauchten Fotos auf die zeigen das sie auch ganz anders sein kann. Donnerstagabend haben 4 Millionen Zuschauer miterlebt wie Jessica sich unglaublich anstellte, weil sie etwas mehr Haut zeigen mußten. Was eigentlich für ein Model normal ist. Dies versuchte auch Heidi Klum den Mädchen klar zumachen.
Grund nur mit einem Slip(hauchdünn) sollten die Mädchen bei einem Fotoshooting sich auf einen Bett auch Rosenblättern präsentieren und dabei schön sexy schauen. Aber nicht das sie nun denken die Mädchen lagen da nackt vor dem Fotografen. Nein die wichtigen Stellen wurden von Heidi mir Rosenblättern beklebt so das absolut nichts zu sehen war. So als hätten die Mädchen einen Bikini an. Keines der Mädchen hatte mit den wenigen Klamotten ein Problem. Nur eben Jessica sie wolte nicht so offenherzig vor den Leuten die am Set sind rumlaufen und sich da räkeln.
Wieviel Leute werden an so einem Set sein, sagen wir mal 10 Leute. Und ich glaube das so ein hochkarätiger Fotograf nicht wirklich an seinem Model interessiert ist, außer fotografisch. Komisch nur das Jessica solche bedenken hatte. Aus liebe zu ihrem Freund wollte sie schon aufgeben und den Traum vom „Topmodel“ durch ihr handeln gefährden. Aber sie entschied sich dann doch anders und machte das Shooting. Aber die Bilder waren nicht sonderlich gut man sah ihr an das sie darauf keinen Bock hatte.
Aber was soll auf einmal die prüde Art? Nun tauchten Fotos auf die Jessica in Zeiten vor „Topmodel“ zeigt. In den Bilder merkt man nichts von Schüchternheit. Hier tanzt Jessica nur mit einem Bikini begleidet in einer Disco. Und meiner Meinung nach gibt es zwischen einen fast Nackttanz in einer Disco und einem fast Nacktshooting doch wesentliche Unterschiede. Ist sie tatsächlich so prüde wie sie uns in der Topmodel -Show versucht weiszumachen?