TV und Shows Germany’s Next Topmodel: Mädchen tanzen an der Stange und müssen noch verführerisch...

Germany’s Next Topmodel: Mädchen tanzen an der Stange und müssen noch verführerisch lächeln

332
Teilen

Heute Abend bei „Germany’s Next Topmodel“ kommt eine recht schwierige Aufgabe auf die Mädchen zu.
Sie müssen sich an einer Stange räkeln („Pole Dancing“ ) und dazu noch verführerisch lächeln. Es soll ja auch ein schönes Foto geben.
Hier bekommen sie schon einen kleinen Einblick wie es heute Abend läuft. Wie Heidi mit den Mädchen zufreiden war und wie die Mädchen sich so geschlagen haben.
Wie die „Gala“ berichtet war Heidi Klum sehr zufrieden mit den Mädchen. Ob die Mädchen genau soviel Spass hatten wie Heidi? Zusehen ist natürlich nicht so anstrengend wie selbst schufften. So wie es aussieht hat sie diesmal keiner Enttäuscht. „Ja, ich bin super zufrieden, denn das ist eine schwierige Aufgabe, obwohl es zuerst recht einfach aussieht. Aber um sich an der Stange zu halten, brauchst du muskulöse Oberarme,“ so Heidi Klum. Heidi findet das es diese Woche sehr schwierig sein wird jemanden nach Hause zu schicken, da sie sich alle sehr viel weiter entwickelt haben wie am Anfang der Show. Besonders hob sie hervor das einige endlich mal bei der Aufgabe ihre Schüchternheit verloren haben.
Katharina erledigte ihre Aufgabe gut. Hatte aber beim üben so ihre Probleme „Ich bin kein Tänzertyp“. Für Mandy lief es ebenfalls super. „Ich fand das an sich ganz gut. Die Posen machen Spaß. Es ist nur recht anstrengend, sich oben an der Stange zu halten und dabei noch ein entspanntes Gesicht zu machen.“ Ira überzeugte beim Shooting von allem am besten. „Ich fand’s relativ gut. Ich habe eigentlich das gemacht, was wir vorher im Training beigebracht bekommen haben. Als die Musik anging, habe ich sofort Gas gegeben. Mir hat das sehr viel Spaß gemacht.“ Sie gewann und durfte als Belohnung mit Heidi in die „Michael Kors“-Show gehen. Maria fand das Shooting eher anstrengend aber lustig. Und ihr werden mit Sicherheit die Beine weh tun. Da sie auch schon mehrere Tage an der Stange geübt haben. Marie fand das Shooting ebenfalls schwierig. Es war nicht ihr bestes Shooting, wie sie selbst sagt. Fängt die Favoritin etwa zu schwächeln an. Larissa hat das Shooting auch ganz gut gefunden.“Tat echt weh, das war eine große Herausforderung für mich. Aber ich glaube, es lief ganz okay bei mir.“
Auf die Frage wie wichtig es ist das die Mädchen sich wohlfühlen gab es folgende Antwort. „Wir bauen schon einige Schwierigkeiten ein. Wir sind hart, aber auch gerecht und auf gar keinen Fall gemein. Am Entscheidungstag kann man bei den Kandidatinnen, bei denen wir genau wissen, dass sie weiter sind, auch mal einen härteren Satz sagen. Die vertragen das schon. Das würde ich aber nicht bei jemandem machen, der uns verlässt.“ Quelle Gala