TV und Shows Germany?s next Topmodel: Harte Konkurrenz aus Österreich

Germany?s next Topmodel: Harte Konkurrenz aus Österreich

315
Teilen

Gestern nun hieß es wieder „Germany?s next Topmodel“ gesucht.
16 Mädchen schafften es und durften in die Heimat von Heidi Klum Los Angeles reisen. Gleich der erste Schock für die Mädchen war nach der Ankunft. Alle rechneten damit in einer schönen Villa unterzukommen aber Heidi Klum machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Sie mußten sich mit einer billigen Absteige zufrieden geben.
Der zweite Schock kam auf dem Fuß. Am nächsten Tag kam Lena Gercke zu Besuch und brachte für die Mädchen eine rießige Überraschung mit. Gut einige werden geschockt gewesen sein. Die große Überraschung entpuppte sich als Kongurenz für die anderen Kandidaten. Die Gewinnerin der österreichischen Ausgabe vom Topmodel. Larissa scheint für die Deutschen eine harte Konkurenz zu sein. Das die deutschen Kandidaten nicht gerade begeistert waren war deutlich zu sehen. Das Larissa nicht auf den Mund gefallen ist konnte man gleich in den ersten Minuten feststellen. Das passende Stück zu Tessa. Die beiden haben sich gesucht und gefunden. Beim ersten Shooting mußten die Mädchen in zweiergruppen antreten. Hier war natürlich wie konnte es sein Larissa und Tessa in einer Gruppe. Die beiden taten im Shotting alles und drehten total ab. Wer Tessa kennt weis das bei ihr nie etwas normal abgeht. Sie ist irgendwie immer überdreht. Während des Shooting sagten die beiden sich ständig das sie total durchgeknallt sind. Dieses Wort scheint für Heidi Klum unbekannt zu sein( Heidi warte ab bis deine kinder etwas größer sind, dann verstehst du auch diese Sprache). Heidi wies die Mädchen darauf hin das es für ein Topmodel nicht in Ordung ist, so eine Ausdrucksweise. Auch wurde Tessa wieder wegen ihrer überdrehten Art von der Jury hart kritisiert. Auch wirke sie oft sehr unnatürlich. Diese Kritik war für Tessa zu viel und die Tränen kullerten. Dann machte Larissa einen folgeschweren Fehler. Sie traute sich Tessa zu kritisierten. Das war fatal Tessa hatte sie in diesem Moment wohl die längste Zeit zur Freundin gehabt. Denn Blicke sagen bekanntlich mehr als Worte. Kritik geht gar nicht, und bei Tessa eben noch viel weniger. Nächste Woche gehen die Mädchen dann mal zum Friseur. Da ist die Zickerei vorprogrammiert und es werden wieder mit Sicherheit richtige Sturzbäche fließen.