Sport Fußball: Nach Guerrero Flaschenwurf- jetzt ermittelt der Staatsanwalt:

Fußball: Nach Guerrero Flaschenwurf- jetzt ermittelt der Staatsanwalt:

257
Teilen

Fußball: Nach Guerrero Flaschenwurf- jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft: Guerrero rastet nach dem Spiel Hannover 96 gegen HSV völlig aus und warf mit aller Kraft einem Fan eine Trinkflasche ins Gesicht. Eine Anzeige des Fußball-Fans, der am Ostersonntag vom Flaschenwurf des HSV-Stars am Kopf getroffen worden war, liegt bislang nicht vor.
Es müsse nun festgestellt werden, ob die gefüllte Plastik-Trinkflasche ein gefährliches Werkzeug darstelle und wie eine Waffe verwendet worden sei. Sollte sich der Verdacht einer versuchten gefährlichen Körperverletzung erhärten, droht dem Peruaner unter Umständen sogar Haft.
Auch der HSV hat gegen Guerrero eine Rekord- Geldstrafe verhängt. Rausgeschmissen wird Guerrero aber beim HSV nicht. Zudem hat auch der DFB seine Ermittlungen aufgenommen. Ralf Bednarek, sagte zu dem Vorfall: „Ein Fan würde dafür zwei Jahre Stadionverbot bekommen.“
Es ist auch durchaus denkbar, dass Guerrero mit einer längeren Spielpause bestraft wird.
Guerrero entschuldigte sich bei dem Opfer sowie seiner Mannschaft, den Fans und dem gesamten HSV. „Was ich gemacht habe, war sehr schlecht, das war ein großer Fehler von mir“, erklärte er, „es tut mir ehrlich leid.“(t-online)
Sicherlich ist dem Spieler da nur eine Sicherung durchgebrannt nach den ganzen Beschimpfungen. Aber denn noch muß sich ein Spieler soweit im Griff haben, um dies wegzustecken. Es wird ja nicht das erste mal gewesen sein, dass die Spieler ausgepfiffen wurden.
Hier sollten sich vielleicht einmal Spieler und Fans an die Nase greifen. Schnell würden beiden Seiten merken, dass beide Fehler gemacht haben.