Sport Fußball: Hamburger SV schafft den Klassenerhalt

Fußball: Hamburger SV schafft den Klassenerhalt

355
TEILEN
Fußball
Fußball

Fußball: Hamburger SV schafft den Klassenerhalt: Was für ein Spiel gestern bei der Relegation zwischen Hamburger SV und dem Karlsruher SC. Der Hamburger SV bleibt erstklassig.

Durch das 2:1 im Relegationsrückspiel beim Karlsruher SC spielt der HSV auch kommende Saison in der Bundesliga. Die Fans sind überglücklich.

Lange Zeit sprich bis zur 90. Minute sah der Karlsruher SC wie der sichere Sieger aus. Doch dann gab es eine umstrittene Entscheidung vom Schiedsrichter.

Besonders das am Ende spielentscheidende Freistoßtor von Marcelo Diaz zum 1:1 in der 90. Minute erregte die Gemüter der Karlsruher. Schiedsrichter Manuel Gräfe pfiff ein vermeintliches Handspiel von Karlsruhes Jonas Meffert.
Aber auch nach mehrmaligen Ansehen der Szene es war kein Handspiel. Aber dieses Tor sollte den bisher sicher geglaubten Aufsteiger KC wieder in die zweite Liga befördern.

Todt teilte nicht wirklich die Ansicht von Gräfe: „Er dreht sich weg, das kann man mit der Regel nicht erklären. Keine Ahnung, was er da gepfiffen hat.“ Auf seine Stimmungslage angesprochen, wurde der KSC-Manager dann noch deutlicher: „Man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte.“

In der Verlängerung konnte der Hamburger SV schließlich seinen Verbleib in der Bundesliga sichern.