Sport Fußball Bundesliga Ergebnisse 21. Spieltag: Bayern München blamiert sich wieder einmal

Fußball Bundesliga Ergebnisse 21. Spieltag: Bayern München blamiert sich wieder einmal

278
TEILEN

Fußball Bundesliga Ergebnisse 21. Spieltag: Bayern München blamiert sich wieder einmal: Das 137. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 fand bereits am Freitag statt. Die Partie ging 0:0 aus. In der ersten Halbzeit konnte sich der Gast aus Gelsenkirchen vor allem bei Torhüter Manuel Neuer bedanken, der seinen Kasten sauber hielt und mehrere Großchancen von Dortmund vereitelte. In der zweiten Hälfte verlor das Spiel ein wenig an Fahrt, auch weil die Dortmunder zunehmend ideenloser agierten. Torhüter Neuer konnte sich erneut oft in Szene setzen und drückte dem Spiel seinen Stempel auf.
Heute standen nun sechs weitere Partien auf dem Programm. Die wichtigste Frage ist kann Bayern München Punkte gutmachen und näher an die Spitze aufzuschließen.
Mainz- Werder Bremen: Die Mainzer waren von der ersten Minuten an die bessere Mannschaft. Allerdings bekamen die Bremer in der 12. Minute einen Foul- Elfmeter nicht zugesprochen. Wer weiß wie die Partie ausgegangen wäre, wenn die Bremer den Elfer bekommen hätten. So konnte Mainzer konnten durch Schürrle in der 19. Minute in Führung gehen. So bleib es dann auch in der 2. Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit war Mainz zuerst die bessere Mannschaft. Bremen kam immer besser ins Spiel. Dennoch konnten beide Mannschaften ihre Torchancen nicht nutzen. Doch in der 90. Minute kam dann doch noch das rettende Tor für Werder Bremen durch Pizarro.
Hoffenheim – Kaiserslautern: Die Partei war in der ersten Halbzeit recht ausgeglichen. Hoffenheim konnte aber die Torchancen besser nutzen und ging mit 2:0 in Führung. Kaiserslautern kam in der 2. Halbzeit besser ins Spiel und konnte durch Hoffer (58) und Rodnei (59.) den Anschluss erzielen. In der 79. Minute musste Braafheid wegen Foul den Platz verlassen. Die Lauterer gaben aber nicht auf dennoch blieben für Lautern weitere Tore aus. Anders sah es für die Hoffenheimer aus. Ibisevic brachte Hoffenheim in der 62. Minute wieder in Führung. So bleib es dann auch. Hoffenheim siegte in Kaiserslautern mit 3:2.
1. FC Köln- Bayern München: Die Kölner sahen in der ersten Halbzeit schon wie die klaren Verlierer aus. Die Bayern mussten sich noch nicht einmal besonders anstrengen um in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung zu gehen. Gomez (22. ) und Altintop (43.) brachten die Bayern in Führung. Nun sah es schon so aus als wäre das Spiel entschieden. Doch eines weiß man von den Bayern sehr genau, dass Spiel hat 90. Minuten und erste dann wird es entschieden sein. Wie schon so oft passiert es den Bayern auch hier in Köln. Wieder einmal gaben die Bayern ein sicher geglaubtes Spiel aus den Händen und am Ende verloren sie sogar noch die Partie. Da wird es sicherlich Redebedarf bei den Bayern geben. So etwas darf einfach nicht passieren, wenn man immer noch an den Titel glaubt. Mit dieser Blamage landet Bayern München nun wieder auf den fünften Platz der Tabelle der Fußball Bundesliga. Die Partie endete 3:2.
Hannover- Wolfsburg: Die erste Halbzeit war im 43. Niedersachsen- Duell eher etwas ruhig. Wolfsburg hatte zwar die erste Torchance aber Gastgeber Hannover machte in der 5. Minute durch Pinto das einzige Tor in der Partie. Das Tor ging auf die Kappe vom Wolfsburger Torhüter. Er ließ den Ball unterm Körper durchrutschen. Wolfsburg stand anscheinend unter Schock oder was auch immer. Jedenfalls ging in der ersten Halbzeit nicht viel. In der zweiten Halbzeit wollte es Wolfsburg noch einmal wissen. Das ersehnte Tor blieb aber aus. Selbst ein Elf- Meter in der 80. Minute konnte der Wolfsburger Diego nicht nutzen. Am Ende gewann Hannover verdient gegen Wolfsburg. Die Partie endete 1:0.
Nürnberg – Leverkusen: Es war eine Torlose erste Halbzeit, dennoch war es eine umkämpfte und gute Partie. Die Nürnberger machte der technisch besser spielenden Mannschaft von Leverkusen das Leben recht schwer. Auch in der zweiten Halbzeit machte Nürnberg ordentlich Druck auf Leverkusen. Nürnberg war in der zweiten Halbzeit läuferisch und kämpferisch die bessere Mannschaft. So wurde Nürnberg dann auch in der 60. Minute durch ein Tor von Eigler belohnt. Die Partie endete dann mit einem Sieg der Nürnberger über Leverkusen. Ganz wichtige drei Punkte holte sich hier Nürnberg für den Klassenerhalt. Nürnberg bleibt mit diesem Sieg im gesicherten Mittelfeld. Leverkusen konnte den Punktestand auf Tabellenführer Dortmund nicht verkürzen.
Gladbach – Stuttgart: Zu Beginn der Partie war Stuttgart die besser Mannschaft nur mit den Torchancen wollte es nicht so richtig klappen. Gladbach kam im zweiten Teil der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel. Machten Druck auf Stuttgart, was dann auch mit einem Doppelschlag belohnt wurde. Dante schoss in der 29. Minute und de Camargo in der 31. Minute Gladbach in Führung. So ging es dann auch in die Pause. In der 2. Halbzeit machte Stuttgart mehr Druck wollte unbedingt den Anschlusstreffer. Den bekamen sie in der 51. Minute durch Pogrebnyak. Stuttgart bestimmte immer mehr das Spiel. Lange stand die Partie unentschieden, doch ein Elfmeter sollte am EndeStuttgart den Sieg bringen. In der 81. Minute flog Dante mit einer Roten Karte erst einmal vom Platz. Gebhart konnte dann den Elfer verwandeln und schoss Stuttgart zum Sieg. Die Partie endete 2:3.
Ergebnisse Freitag- und Samstag Spiele der Fußball Bundesliga 21. Spieltag:
Freitagspiel
Borussia Dortmund – FC Schalke 04 0:0 (0:0)
Samstag- Spiele
1. FC Nürnberg – Bayer Leverkusen 1:0 (0:0)
Hannover 96 – VfL Wolfsburg 1:0 (1:0)
1. FC Köln – FC Bayern München 3:2 (0:2)
1899 Hoffenheim – 1. FC Kaiserslautern 3:2 (2:0)
51. FSV Mainz 05 – SV Werder Bremen 1:1 (1:0)
Borussia Mönchengladbach – VfB Stuttgart 2:3 (2:0)
Tabelle der Fußball Bundesliga nach den Samstag- Spielen 21. Spieltag:
1. Borussia Dortmund 51
2. Bayer Leverkusen 39
3. 1. FSV Mainz 05 37
4. Hannover 96 37
5. FC Bayern München 36
6. SC Freiburg 33
7. 1899 Hoffenheim 3 2
8. Hamburger SV 30
9. 1. FC Nürnberg 29
10. FC Schalke 04 26
11. Eintracht Frankfurt 26
12. VfL Wolfsburg 23
13. SV Werder Bremen 23
14. 1. FC Kaiserslautern 22
15. FC St. Pauli 22
16. 1. FC Köln 22
17. VfB Stuttgart 17
18. Borussia Mönchengladbach 17
Am morgigen Sonntag geht der 21. Spieltag der Fußball Bundesliga mit der Partie Hamburger SV und dem FC St. Pauli sowie das Spiel des SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt beendet.