Sport Fußball Bundesliga: Die Transfer Gerüchteküche brodelt mächtig

Fußball Bundesliga: Die Transfer Gerüchteküche brodelt mächtig

504
Teilen

Die Fußball Bundesliga Saison 2008/2009 ist seit vier Tagen Geschichte. Doch die Transfer-Gerüchte läuft auf Hochtouren. Nach dem Wechsel von Mario Gomez mit der höchsten Ablösesumme in der Fußball Bundesliga Geschichte werden neue Transfer-Gerüchte laut. Neben Bayern München sind nun auch bei dem SV Werder Bremen die Transferverhandlungen angelaufen. Der Wechsel von Werders brasilianischen Wirbelwind Diego zu Juventus Turin ist bereits bestätigt.
Aber Bremens Naldo steht offenbar auch vor einem Wechsel. Nach Informationen der Kreiszeitung „Syke“ wird der Bremer Abwehrchef Naldo von dem französischen Erstligisten Olympique Marseille heftig umworben. Naldo soll bei Olympique Marseille einen vierjahres Vetrag erhalten und ein jährliches Gehalt vin rund 2,5 Millionen Euro. Doch der 26 jährige Abwehrstratege von Werder Bremen sagt selbst zu den Wechselgerüchten: „Ich habe von dem Angebot gehört, und es ehrt mich, wenn andere Klubs an mir interessiert sind“.
Doch auch Werder Bremen sucht einen guten Spieler für die Offensive. Wunschkandidat Nummer eins ist Marcelo Moreno von Schachtjor Donezk welcher den Weg an die Weser nach Bremen finden soll. Zur Zeit verlangt Schachtjor Donezk noch neun Millionen Euro für Moreno. Doch diese Summe ist noch zu viel für Werder Bremen. Werders Manager Klaus Allofs sagte zur „Sport Bild“: Wir müssen gute Spieler holen, aber die muss man bezahlen können.“ Doch es soll auch noch der von Chelsea ausgeliehene Claudio Pizzaro in Bremen gehalten werden. Dies könnte durch den Erlös des Diego Transfers mit 24,5 Millionen Euro gesichert werden.
Auch bei dem VFB Stuttgart ist nach dem Weggang von Mario Gomez zu Bayern München die Suche nach einem neuen Stürmer angelaufen. Es werden Namen gehandelt wie Patrick Helmes von Bayer Leverkusen und die Hoffenheimer Chinedu Obasi und Demba Ba. Doch Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp wiegelte gleich ab und sagte im „Mannheimer Morgen“: Wir geben in diesem Jahr niemanden ab. Die Mannschaft, die wir haben, halten wir zusammen“. Laut der „Bild“ gibt es aber einen weiteren Kandidaten. Es oll sich um den französichen Nationalspieler Pierre Gignac von Toulouse handeln. Gignac soll für rund zwölf Millionen Euro zu haben sein. Eine Rückkehr von Alexander Hleb zum VFB Stuttgart könnte auch möglich sein. Die Stuttgarter müssten rund elf Millionen Euro bezahlen um Hleb von FC Barcelona wieder zurück zum VFB zu holen. Auch Hamburgs Piotr Trochowski ist im Gespräch. Doch Trochowski hat noch einen laufenden Vertrag beim HSV bis zum Jahr 2011 aus deisem er heraus gekauft werden müsste. Kein Gerücht und einen Schock für den Hamburger SV dürfte der Weggang von Erfolgscoach Martin Jol zum niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam gewesen sein. Martin Jol wird Nachfolger von dem im Mai zurückgetretenen Marco van Basten werden.