Sport Fußball Bundesliga 29. Spieltag Ergebnisse Bayern und Dortmund patzen- Robben sieht nach...

Fußball Bundesliga 29. Spieltag Ergebnisse Bayern und Dortmund patzen- Robben sieht nach Spiel rot

291
TEILEN

Fußball Bundesliga 29. Spieltag Ergebnisse Bayern und Dortmund patzen- Robben sieht nach Spiel rot: Am heutigen Samstag standen sechs Spiele auf dem Spielplan. Besonderes Spiel wird heute wohl Schalke 04 gegen Wolfsburg sein. Hier trifft Trainer Felix Magath auf seine alte Mannschaft. Wird das die Schalker beflügeln? Zumal sie eine Klasse Partie in der Champions League gegen Inter Mailand hingelegt haben.

Schalke 04- VfL Wolfsburg: Die erste Halbzeit war leider torlos. Das Spiel an sich war jetzt nicht so schlecht aber die Tore fehlten eben. Schalke begann die Partie gut aber Wolfsburg stellte sich immer mehr auf die Gegner ein. In der 2. Halbzeit war wieder Schalke 04 die bessere Mannschaft. Trotz des schweren Spiels gegen Mailand zeigte sich Schalke kämpferisch. Somit ging der Sieg der Schalker völlig in Ordnung. Den Treffer erzielte Jurado in der 76. Minute. Das war der dritte Sieg der Schalker in Folge und das unter Ralf Rangnick. Für Felix Magath und Wolfsburg heißt es weiter Platz 16 der Tabelle. Und um den Abstieg zittern.

Hamburg- Dortmund: In Hamburg sah es lange Zeit nach einem Sieg der Hamburger aus. Dortmund ließ sich sehr viel Zeit für den Ausgleich. Hamburg war von Beginn an dabei wollte unbedingt ein frühes Tor, was ihnen auch gelang. Ruud van Nistelrooy brachte die Hamburger in der 39. Minute in Führung. Dortmund versuchte noch in der 1. Halbzeit den Ausgleich doch scheiterte es an Kacar er verhinderte auf der Linie, dass der Ball ins Tor kullert. In der zweiten Halbzeit beschränkte sich Hamburg mehr und mehr auf das Halten des einen Tores. Ein Fehler wie sich später herausstellte. Dortmund hatte gute Chancen konnte aber keine davon umsetzen. Erst in der Nachspielzeit gelang Blaszczykowski(90.) der Ausgleich. Somit rettet Dortmund wenigstens noch einen Punkt.

Freiburg- Hoffenheim: In einer richtig guten und teilweise dramatischen Partie besiegte der SC Freiburg trotz Unterzahl, Pavel Krmas sah in der 33. Minute die Rote Karte, die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:2 (1:2). Freiburg war die bessere Mannschaft gab sich kämpferisch. Obwohl erst alles für Hoffenheim sprach, denn die führten zum Ende der 1. Halbzeit. Damit erhalten sich die Breisgauer den Traum vom internationalen Geschäft. Die TSG dagegen rutscht ins Mittelmaß ab

Hannover 96- Mainz 05: Hannover 96 besiegt Mainz 05 und kann oben mithalten und auf einen Start in der Champions League – Qualifikation hoffen. Ab der 45. Minute agierten die Mainzer in Unterzahl. Nikolce Noveski sah die Rote Karte. Davon profitierten die Niedersachsen stark. Auf beiden Seiten hätte es durchaus ein paar Tore mehr sein können aber es scheiterte an den guten Torhütern. Sie machten für ihre Mannschaften ihre Sache perfekt. Die Niedersachsen verbesserten sich mit dem Erfolg auf Platz drei.

Nürnberg- Bayern München: Der FC Bayern München musste heute nach Nürnberg reisen. In der ersten Halbzeit spielte Bayern nicht schlecht aber auch Nürnberg machte die Sache gut. Bayern konnte die Fehler von Nürnberg nutzen und den Führungstreffer in der 4. Minute durch Müller erzielen. Mehr als den einen Treffer zeigte Bayern allerdings nicht. In der 2. Halbzeit war Nürnberg die klar aktivere Mannschaft, aber die Torchancen bleiben aus. Bayern bot spielerisch wenig und das nutze Nürnberg in der 60. Minute durch Eigler aus. Zum Abschluss legte sich oder besser nach dem Abpfiff legte sich Arjen Robben mit dem Schiri an und sah dafür noch die Rote Karte. Unnötig diese Aktion von Robben.

Stuttgart- Kaiserslautern: Kaiserslautern startet gut in die 1. Halbzeit. Lautern konnte durch Lakic in der 18. Minute in Führung gehen. In der 26. Minute gelang dann Stuttgart durch einen umstrittenen Elfmeter durch Kuzmanovic der Ausgleich. Ab diesem Tor übernahm auch Stuttgart das Spiel. In der 39. Minute konnte Pogrebnyak dann den Führungstreffer erzielen. Aber Kaiserslautern gibt nicht auf und kann in der 68. Minute durch Hoffer den Ausgleich erzielen. In der 79. Minute legt Lakic noch einen nach und schießt Lautern in Führung. Jetzt in den Schlussminuten scheint es für Kaiserslautern richtig gut zu laufen. In der 86. Minute krachte Revic den Ball den Tor von Stuttgart.

Ergebnisse 29. Spieltag Samstagspiele im Überblick:

Freitagspiel

Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen 1:1 (0:0)

Samstagspiele
1. FC Nürnberg – FC Bayern München 1:1 (0:1)
Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 2:0 (1:0)
SC Freiburg – 1899 Hoffenheim 3:2 (1:2)
Hamburger SV – Borussia Dortmund 1:1 (1:0)
FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 1:0 (0:0)
VfB Stuttgart – 1. FC Kaiserslautern 2:4 (2:1)

Tabelle nach den Samstagspielen 29. Spieltag

1. Borussia Dortmund 66
2. Bayer Leverkusen 58
3. Hannover 96 53
4. FC Bayern München 52
5. 1. FSV Mainz 05 45
6. 1. FC Nürnberg 43
7. Hamburger SV 42
8. SC Freiburg 41
9. FC Schalke 04 39
10. 1899 Hoffenheim 37
11. 1. FC Köln 35
12. 1. FC Kaiserslautern 34
13. SV Werder Bremen 34
14. Eintracht Frankfurt 33
15. VfB Stuttgart 30
16. VfL Wolfsburg 28
17.FC St. Pauli 28
18. Borussia Mönchengladbach 23
Am Sonntag wird der 29. Spieltag mit den Partien VfB Stuttgart – 1. FC Kaiserslautern, Borussia Mönchengladbach – 1. FC Köln und Bayer Leverkusen – FC Sankt Pauli beendet.