Sport Fußball: Ausschreitungen in Hamburg nach Spiel-Absage gegen St. Pauli

Fußball: Ausschreitungen in Hamburg nach Spiel-Absage gegen St. Pauli

291
TEILEN

Fußball: Ausschreitungen in Hamburg nach Spiel-Absage gegen St. Pauli: In Hamburg ist es Samstagnacht zu Ausschreitungen aufgrund der Absage des Fußballspiels zwischen dem Hamburger SV und St. Pauli gekommen.
Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 22 Uhr an der Hamburger Reeperbahn zunächst zu Schlägereien zwischen Fans beider Vereine. Danach warfen rund 200 Randalierer Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper auf die Einsatzkräfte der Polizei. 45 Menschen wurden in Gewahrsam und eine Person vorläufig festgenommen.
Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die für Sonntagnachmittag auf dem Programm stehende Bundesligapartie zwischen dem Hamburger SV und dem FC Sankt Pauli abgesagt. Die starken Regenfälle der letzten beiden Tage würden einen ordnungsgemäßen Spielbetrieb in der Hamburger Imtech-Arena unmöglich machen, hieß es. Zudem seien für die nächsten Tage weiterhin starke Regenfälle vorhergesagt. Die eingesetzte Stadionkommission habe am Samstagabend das Spielfeld beurteilt und die Unbespielbarkeit des Platzes festgestellt. Die DFL will Anfang der kommenden Woche über eine Neuansetzung des Spiels informieren. (dts)