Sport Frauenfußball WM 2011: Deutschland gewinnt gegen Frankreich- England im Viertelfinale- Alle Ergebnisse...

Frauenfußball WM 2011: Deutschland gewinnt gegen Frankreich- England im Viertelfinale- Alle Ergebnisse Gruppe A und B

308
TEILEN

Frauenfußball WM 2011:Alle Ergebnisse Gruppe A und B- Deutschland gewinnt gegen Frankreich- England im Viertelfinale: Im letzten Gruppenspiel der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland hat England Japan am Dienstag 2:0 (1:0) geschlagen. Die Asiatinnen versuchten bereits in den ersten Minuten in der Augsburger Impuls-Arena ihr Glück vor dem britischen Tor, Bardsley packte aber beide Male sicher zu. Mehr Erfolg hatten die Britinnen in der 15. Minute: White verwandelte einen weiten Ball von Carney zum 1:0. Ando holte in der 34. Minute nach einem Freistoß eine große Chance für die Japanerinnen heraus, die englische Abwehr reagierte allerdings schneller und hielt so den 1:0-Halbzeitstand. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten sich die Japanerinnen weiter am Ausgleich, der Angriff von Miyama und Nagasato ging aber am Kasten vorbei. Wieder hatten hingegen die Engländerinnen Grund zur Freude: Yankey schlenzte den Ball in der 66. Minute aus dem linken Flügel ins Tor und holte so das 2:0.

Parallel zum Spiel Japan – England fand in Sinsheim die Begegnung zwischen Neuseeland und Mexiko statt. Dabei unterlagen die „Kiwis“ Mexiko mit 2:2 (0:2). Für Mexiko trafen Mayor und Dominguez in der ersten Spielhälfte. Neuseeland gelang dann kurz vor Schluss durch Smith und Wilkinson noch der 2:2-Endstand. Damit stehen Japan und England im Viertelfinale, Mexiko und Neuseeland sind ausgeschieden.

Gruppe A

Im letzten Gruppenspiel der Frauenfußball-Weltmeisterschaft ist die Mannschaft aus Frankreich den DFB-Frauen am Dienstagabend mit 2:4 (0:2) unterlegen. Damit beendet das Team von Bundestrainerin Silvia Neid die Gruppenphase auf Tabellenplatz eins und trifft im Viertelfinale auf die Japanerinnen. In einer stellenweise dramatischen Partie gegen Frankreich zeigte die deutsche Auswahl eine starke Leistung. In der ersten Hälfte ging das deutsche Team durch Tore von Garafrekes (25. Minute) und Grings (32. Minute) in Führung, was für gute Stimmung unter den rund 46.000 Zuschauer in Mönchengladbach sorgte.
In der zweiten Halbzeit gelang den Franzosen dann in der 56. Minute durch Delie der Anschlusstreffer. Ein von Grings verwandelter Foul-Elfmeter baute die Führung der Deutschen in der 68. Minute jedoch wieder aus. Zuvor hatte die französische Keeperin Sapowicz die rote Karte gesehen, nachdem sie Bajramaj im Strafraum von den Beinen geholt hatte.

Nach einem erneuten Anschlusstreffer der Französinnen durch Georges in der 72. Minute, gewann das Spiel an Dramatik und die Torchancen auf beiden Seiten häuften sich. In der 87. Minute machte Da Mbabi mit dem Treffer zum 2:4-Endstand jedoch den deutschen Gruppensieg endgültig klar. Parallel zum Spiel Frankreich-Deutschland fand in Dresden die Begegnung zwischen Kanada und Nigeria statt, die mit einem 0:1-Sieg für Nigeria endete.

Das Viertelfinale mit deutscher Beteiligung wird am 9. Juli in Wolfsburg ausgetragen. Die Viertelfinal-Begegnung England – Frankreich folgt am 10. Juli in Dresden.

Ergebnisse Gruppe A Vorrunde

Frankreich – Deutschland 2:4
Kanada- Nigeria 0:1

Gruppe B

Neuseeland- Mexico 2:2
England– Japan 2:0

Tabelle Gruppe A

1. Deutschland 9
2. Frankreich 6
3. Nigeria 3
4. Kanada 0

Tabelle Gruppe B

1. England 7
2. Japan 6
3.Mexico 2
4. Neuseeland 1