Sport Frauenfußball WM 2011: Alle Ergebnisse Gruppe A Deutschland frühzeitig im Viertelfinale

Frauenfußball WM 2011: Alle Ergebnisse Gruppe A Deutschland frühzeitig im Viertelfinale

222
TEILEN

Frauenfußball WM 2011: Alle Ergebnisse Gruppe A Deutschland frühzeitig im Viertelfinale:
Bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft hat die Mannschaft aus Kanada ihr zweites Vorrundenspiel in der Gruppe A gegen Frankreich mit 0:4 verloren. Nach einem gutem Beginn der Nordamerikanerinnen, übernahmen die Französinnen zunehmend das Spiel. In der 24. Minute konnte Frankreich dann durch ein Tor von Thiney in Führung gehen. Die Französin traf auch noch einmal in der 59. Spielminute. In der 66. Minute baute Abily zum 0:3 aus, sieben Minuten vor Schluss erhöhte Thomis auf den 0:4-Endstand. Bei dem Spiel waren rund 20.000 Zuschauer im Revierpower-Stadion in Bochum live dabei. Im zweiten Spiel des Tages treffen am Donnerstagabend Deutschland und Nigeria aufeinander. Anpfiff ist 20:45 Uhr in Frankfurt am Main.

Deutschland – Nigeria

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr zweites Vorrundenspiel in der Gruppe A gegen die Auswahl aus Nigeria bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft mit 1:0 (0:0) gewonnen. Durch den Sieg hat sich die Elf von Bundestrainerin Silvia Neid bereits sicher für das Viertelfinale qualifiziert. Nachdem das deutsche Team mit viel Elan ins Spiel gestartet war, hielten die Nigerianerinnen gut dagegen und waren über Strecken die bessere Mannschaft. Eine Verletzung von Melanie Behringer, die schließlich ausgewechselt werden musste, brachte weitere Unruhe ins deutsche Team. Insgesamt zeigte Deutschland in der ersten Hälfte eine enttäuschende Leistung und wurde vom Publikum in der Frankfurter Commerzbank-Arena mit Pfiffen in die Pause verabschiedet. Nachdem beide Mannschaften unverändert aus der Kabine zurückgekehrt waren, erfolgte in der 53. Minute der erste Wechsel. Birgit Prinz hatte sich nach einem Foul einer Nigerianerin am Rücken verletzt und wurde gegen Inka Grings ausgetauscht. Kurz darauf, in der 54. Minute, gelang Simone Laudehr dann der erlösende Treffer zur 1:0-Führung. Die Nigerianerinnen, durch den Rückstand unsicher geworden, fanden infolge nicht mehr richtig ins Spiel. Weitere Tore blieben in der hart umkämpften Partie aus, es blieb beim knappen Sieg der deutschen Elf. Das Spiel wurde überschattet von zahlreichen Fouls, welche von der Schiedsrichterin Sung-Mi Cha aus Südkorea äußerst selten und zumeist unzureichend geahndet wurden. Die letzten Spiele der Gruppe A finden am 5. Juli statt.

Ergebnisse Gruppe A- Vorrunde

Kanada- Frankreich 0:4
Deutschland– Nigeria 1:0

Tabelle der Gruppe A Vorrunde

1. Frankreich 6
2. Deutschland 6
3. Nigeria 0
4. Kanada 0