Sport Formel1 GP von Ungarn-Silber schlägt zurück

Formel1 GP von Ungarn-Silber schlägt zurück

430
TEILEN

Im zweiten freien Training zum GP von Ungarn zeigte wieder McLaren Mercedes ihre stärke.
Noch im ersten freien Training waren die beiden Boliden von Ferrari auf den Plätzen eins und zwei. Doch das Bild änderte sich im zweiten freien Training.
Die Bestzeit fuhr einmal mehr McLaren Pilot Lewis Hamilton. Hamilton brauchte 1:20,554 Minuten um den 4,381 Kilometer langen Hungaroring zu umrunden. Zweiter wurde Nelson Piquet JR. im Renault, der schon beim Großen Preis von Deuschland auf sich aufmerksam gemacht hat. Auf den dritten Platz fuhr der Teamkollege von Lewis Hamilton der Finne Heikki Kovalainen. Vierter wurde einmal mehr der wieder erstarkte Fernado Alonso der den Weltmeister Kimi Raikkönen auf den fünften Platz verdrängte. Sechster wurde Felipe Massa in seinem Ferrari.
Bester Deutscher Fahrer war BMW Pilot Nick Heidfeld mit einem guten siebenten Platz. Die weiteren Platzierungen der Deutschen Fahrer sind 10. Nico Rosberg auf Platz 11 Timo Glock. Wiederum 18. wurde Adrian Sutil. Für Sebastian Vettel lief es alles andere als gut, er wurde 20. Sebastian Vettel hatte mit Hydraulik-Problemen an seinem Toro Rosso zu kämpfen.
Aber die ersten beiden freien Sessions sind noch nicht so Aussagekräftig da viel getestet wurde. Das dritte freie Training wird dann die wahre Leistung der Teams wiederspiegeln, da sie sich für das Qualifying vorbereiten.