Sport Formel 1 GP von Ungarn 2009 Budapest Hungaroring-Freies Training am Freitag

Formel 1 GP von Ungarn 2009 Budapest Hungaroring-Freies Training am Freitag

301
Teilen

Die Formel 1 gastiert an diesem Wochenende wieder einmal in Ungarn. Der Hungaroring hat seit dem Jahr 1996 einen festen Platz im Rennkalender der Formel 1. Der Hungaroring ist 4,381 Kilometer lang und hat 14 Kurven. Für die Formel 1 Piloten ist Hungaroring ein „Micky Maus“ Kurs. Es kann beim GP von Ungarn im Rennen nur sehr schlecht überholt werden. Deshalb ist eine gute Position in der Staraufstelung beim Qualifying am Samstag fast schon die halbe Miete.
Aber nun zum 1.freien Training am Freitag.
Das Wetter beim GP von Ungarn 2009 kann Jenson Button und Rubens Barrichello beide Brawn GP in die Hände spielen. Denn es werden für ganze Wochenende beim GP von Ungarn 2009 hohe Außentemperaturen erwartet. Aber auch Ferrari komt mit einem Update an ihrem Boliden nach Ungarn. Auch im Toro Rosso gibt es einen neuen Formel 1 Piloten. Jaime Alguersuari ein 19 jähriger Spanier ersetzt Sébastian Bourdais was sich aber schon beinm GP von Deutschland abzeichnete.
Gleich nachdem die Ampel der Boxengasse auf „Grün gesprungen ist fuhr Sebastian Vettel eine erste Runde auf dem Hungaroring. Die Strecke war natürlich noch etwas schmutzig und dadurch auch rutschig. Fleißig drehten beide ToroRosso Piloten ihre Runden. Auch der Formel 1 Neuling Jaime Alguersuari kommt immer besser mit seinem Boliden zurecht. Nach einer Runde von 1:34.7 schraubte der Spanier seine Bestzeit auf 1:25.5 herunter. Viel Fahrbetrieb herrschte bei dem ersten Freien Training beim GP von Ungarn 2009 nicht. Die beiden Ferraris mit ihrem modifizierten Boliden scheinen ganz gut in Ungarn aufgestellt sein. Zwar leistete sich Kimi Raikkönen hier und da einen Verbremser und räuberte über die Wiese, aber wiederum ist es ja auch das Freie Training und man möchte ja auch Testen. Auch Sebastain Vettel hatte seine Probleme mit seinem Red Bull auf Grund der hohen Streckentemperaturen denn er keinen Grip aber war trotzdem stark unterwegs beim ersten Freien Training beim GP von Ungarn. Auch der Trainigsweltmeister im Williams Nico Rosberg war wieder ganz vorn zu finden. Auch Kazuki Nakajima im zweiten Williams ist wieder sehr gut unterwegs. Auch die McLaren Mercedes ist in Ungran gut aufgsetellt. Heikki Kovalainen konnte die erste Trainingsbestzeit mit 1:22.278 fahren und verwies damit Nico Rosberg (Williams) und Lewis Hamilton(McLaren) auf die weiteren Plätze. Sebastian Vettel wurde auf Grund von den Reifenproblemen nur 15. Auch die Beiden Brawn GP sind beim ersten Freien Training wieder weit von der Spitze entfernt. Gut dabei im ersten Freien Training waren díe beiden Ferraris mit Kimi Raikkönen(6.) und Felipe Massa(7.). Es werden bestimmt schon von dem ersten Freien Training des GP v. Ungarn 2009 Fotos oder Videos im Web zu finden sein.
Das erste Freie Training beim GP von Ungarn 2009 auf dem Hungaroring im Überblick
1
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
1:22,278 Minuten

2
Nico Rosberg
Williams F1 Team
1:22,337

3
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
1:22,554

4
Mark Webber
Red Bull Racing
1:22,615
5
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
1:22,619
6
Jarno Trulli
Toyota
1:22,705
7
Kimi Räikkönen
Ferrari
1:22,796
8
Felipe Massa
Ferrari
1:22,855
9
Fernando Alonso
Renault
1:23,001
10
Jenson Button
Brawn GP
1:23,130
11
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
1:23,146
12
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
1:23,154
13
Rubens Barrichello
Brawn GP
1:23,209
14
Timo Glock
Toyota
1:23,234
15
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
1:23,283
16
Giancarlo Fisichella
Force India
1:23,484
17
Nelson Piquet, Jr.
Renault
1:23,678
18
Adrian Sutil
Force India
1:23,845
19
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
1:23,998
20
Jaime Alguersuari
Scuderia Toro Rosso
1:24,228
Das zweite Freie Training beim GP von Ungarn beginnt um 14.00 Uhr von dem wir natürlich wieder ausführlich berichten.