Sport Formel E: MS&AD Andretti will beim Mexico E-Prix wieder punkten

Formel E: MS&AD Andretti will beim Mexico E-Prix wieder punkten

55
MS&AD Andretti ATEC-03 mit Fahrer António Félix da Costa Foto: © BMW AG
MS&AD Andretti ATEC-03 mit Fahrer António Félix da Costa Foto: © BMW AG

Formel E – MS&AD Andretti Formula E will auch beim Mexiko E_Prix Punkte sammeln

Die Saison 4 der ABB FIA Formula E Championship nimmt nach einer vierwöchigen Pause am 3. März mit dem Mexico City E-Prix (MEX) wieder Fahrt auf. Es ist das zweite einer Serie von insgesamt drei Amerika-Rennen, die in zwei Wochen in Punta del Este (URU) abgeschlossen wird. MS&AD Andretti Formula E hat bislang in jedem Land, in dem die Formel E in der Saison 4 angetreten ist, Punkte gesammelt – eine Serie, die António Félix da Costa (POR) und Tom Blomqvist (GBR) in Mexiko ausbauen wollen.

Die Situation
Nach den Punkteresultaten von Félix da Costa in Hongkong (HKG) und Santiago (CHI) sowie von Blomqvist in Marrakesch (MAR) lautet das Ziel, in Mexiko mit beiden Andretti ATEC-003 in die Top-10 zu fahren. Die Zusammenarbeit zwischen dem Andretti Team und BMW hat sich bislang bei jeder Veranstaltung weiter vertieft, und beide Parteien wollen am bevorstehenden Wochenende von ihrer harten Arbeit profitieren.

Das Team
Das Andretti Formula E Team bestreitet 2017/18 seine vierte Saison in der Formel E. Insgesamt stehen für die Mannschaft von Michael Andretti (USA) bisher 37 Rennen, drei Polepositions und 216 Punkte zu Buche. Als Pilot im MS&AD Andretti ATEC-03 mit der Startnummer 28 kommt in Saison 4 wieder BMW Werksfahrer António Félix da Costa zum Einsatz. Neben dem Portugiesen geht BMW Werksfahrer Tom Blomqvist im Fahrzeug mit der Startnummer 27 an den Start.

Die Erwartungen

Tom Blomqvist, MS&AD Andretti Formula E:
„Ich freue mich auf eine weitere neue Erfahrung in Mexiko. Ich habe bislang meine Zeit mit MS&AD Andretti in der Formel E genossen und lerne mit jeder einzelnen Runde dazu. Ich hoffe, dass ich die gesammelten Erfahrungen aus meinen ersten beiden Rennwochenenden jetzt in eine noch bessere Performance in Mexiko-Stadt umsetzen kann. Es gab viele Dinge, auf die ich mich einstellen musste, aber wir werden als Team von Runde zu Runde stärker. Das Potenzial ist vorhanden, um regelmäßig Punkte zu holen und um Podiumsplätze zu kämpfen, wir müssen nur ruhig bleiben und das Maximum aus unseren Möglichkeiten machen.“

Formel e BMW Werksfahrer Antonio Felix da Costa Foto: © BMW AG
Formel e BMW Werksfahrer Antonio Felix da Costa Foto: © BMW AG

António Félix da Costa, MS&AD Andretti Formula E:
„Ich freue mich darauf, für ein weiteres Formel-E-Rennen wieder nach Mexiko-Stadt zu kommen. Allein wegen der Strecke ist es eines der besten Rennen im Jahr, aber wir haben dort auch viele Fans und bekommen immer viel Unterstützung von den Menschen in Mexiko. Im letzten Jahr waren wir auf Platz vier gut unterwegs, bis ein kleines Problem dafür sorgte, dass ich das Rennen nicht beenden konnte. Ich bin zuversichtlich, dass es eine gute Strecke für uns sein kann. Das MS&AD Andretti FE Team macht in jeder Woche große Schritte vorwärts. Wir verstehen, wo wir uns verbessern müssen, und das motiviert mich sehr.“

Die Strecke Autodromo Hermanos Rodriguez
Das Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-Stadt bietet einen einzigartigen Mix: ein Teil Rennstrecke, ein Teil Baseball-Stadion, und absolut einzigartig in seiner Konzeption. Die Strecke, die nach den berühmten Rennfahrer-Brüdern Pedro und Ricardo Rodriguez benannt ist, gehört zu den höchstgelegenen der Welt und liegt 2.500 Meter über dem Meeresspiegel. Sie ist auch hart für die Fahrzeuge. Die vordere Gerade ist sehr lang und fordert einen hohen Energieverbrauch, dazu beinhaltet die Strecke die lange und schnelle Kurve 2 und den sehr technischen Abschnitt im Stadion. Die Abstimmung des Fahrzeugs ist sehr schwierig, aber entscheidend für ein gutes Ergebnis.