Sport Formel 3 EM – Fenestraz erobert Pole-Position in Silverstone

Formel 3 EM – Fenestraz erobert Pole-Position in Silverstone

38
11 Sacha Fenestraz (FRA, Carlin, Dallara F317 - Volkswagen © F3 EM
11 Sacha Fenestraz (FRA, Carlin, Dallara F317 - Volkswagen © F3 EM

Formel 3 EM – Fenestraz erobert Pole-Position beim Heimrennen seines Teams

Für die britische Mannschaft Carlin ist das Rennwochenende der FIA Formel-3-Europameisterschaft auf dem 5,901 Kilometer langen Silverstone Circuit ein Heimrennen. Fahrer Sacha Fenestraz (Carlin, 1:50,571 Minuten) schien dies besonders zu motivieren, er beschenkte sein Team mit einer Pole-Position für den ersten Lauf des Wochenendes.

Hinter dem Zweitplatzierten Guanyu Zhou (PREMA Theodore Racing, 1:50,611 Minuten) folgten die beiden bis auf die Tausendstelsekunde zeitgleichen Daniel Ticktum (Motopark, 1:50,683 Minuten) und Jonathan Aberdein (Motopark, 1:50,683 Minuten).

Nachdem in der ersten Hälfte des Qualifyings noch nicht viel Betrieb auf der Strecke herrschte, wurde es in der zweiten Hälfte spannend. Fünf Minuten vor Schluss hatte Daniel Ticktum die Spitze inne, doch dann gelang Sacha Fenestraz eine bessere Rundenzeit. Während sich der französische Renault-Junior in der Folge noch steigern konnte, war Ticktum nicht mehr in der Lage, Fenestraz von Platz eins zu verdrängen. Stattdessen musste sich der britische Red-Bull-Schützling sogar noch Guanyu Zhou geschlagen geben, der kurz vor Ende des Qualifyings auf Rang zwei kletterte.

Hinter Ticktum und Jonathan Aberdein belegte Marcus Armstrong (PREMA Theodore Racing, 1:50695 Minuten) Position fünf. Der Neuseeländer, der von Ferrari unterstützt wird, reiste als Tabellenführer der FIA Formel-3-Europameisterschaft nach Silverstone, hat aber nur einen Vorsprung von einem Zähler auf Ticktum.

Formel 3 EM Daniel Ticktum Ungarn 2018 © F3 EM
Formel 3 EM Daniel Ticktum Ungarn 2018 © F3 EM

Platz sechs ging an Mick Schumacher (PREMA Theodore Racing, 1:50,744 Minuten) vor Alex Palou (Hitech Bullfrog GP, 1:50,748 Minuten), Enaam Ahmed (Hitech Bullfrog GP, 1:50,868 Minuten), Jehan Daruvala (Carlin 1:50,965 Minuten) und Jüri Vips (Motopark, 1:51,021 Minuten). Zwischen Fenestraz auf Platz eins und dem zehntplatzierten Vips lagen gerade einmal 0,45 Sekunden. Der 16-jährige Neuling Hon Chio Leong (Hitech Bullfrog GP, 1:52,416 Minuten) beendete sein erstes Qualifying in der FIA Formel-3-EM auf Rang 23.

Sacha Fenestraz (Carlin): „Ich freue mich riesig, hier auf der Pole-Position zu stehen. Das Team und ich haben vor allem in den vergangenen beiden Wochen hart gearbeitet, so dass wir nach Pau nun wieder ganz vorne stehen. Hoffentlich können wir dieses Niveau halten. Ich denke, dass ich als Fahrer in den vergangenen Qualifyings selbst nicht die optimale Leistung gebracht habe, aber hier habe ich alles zusammenbekommen und freue mich sehr darüber. So kann es gerne weitergehen.“