Sport Formel 1: Wieder Brawn GP Dominanz beim GP von Monaco 2009 in...

Formel 1: Wieder Brawn GP Dominanz beim GP von Monaco 2009 in Monte Carlo

331
Teilen

Heute stand nun das Rennen des Jahres der Formel 1 Saison mit dem GP von Monaco in Monte Carlo statt. Der GP von Monaco ist für den Fahrer und Formel 1 Boliden der anspruchsvollste Formel 1 Grand Prix im Rennkalender, da es durch das Leitplankengeschlängel durch Monte Carlo geht. Auch wurde die Strecke leicht modifiziert und die Fürstenloge wurde renoviert und verschönert.
Beim Start des GP von Monaco 2009 konnte Jenson Button seine Pole Position verteidigen. Teamkollen Rubens Barrichello konnte mit seinem Brawn GP beim Start Ferrari-Pilot Kimi Raikkönen überholen und fuhr auf Platz zwei vor. Der gefürchtete Start-Unfall ist beim GP von Monaco im Jahr 2009 ausgeblieben.Am Schluß des Fahrerfeldes konnte McLaren Pilot Lewis Hamilton einen Platz gut machen.und Robert Kubica fiel mit seinem BMW auf den letzten Platz zurück.
Die ersten acht Formel 1 Boliden fahren fast identische Zeiten. Der leichte Red Bull von Sebastian Vettel konnte sich nicht von Ferrari Pilot Felipe Massa absetzten. Sebastian Vettel hielt das hintere Feld auf. In der Hafenschikane fuhr dann Felipe Massa gerade aus und Nutznießer war Williams Pilot Nico Rosberg welcher an Massa und Vettel vorbeizog.
In Runde 10 verlor Sebastian Vettel gleich 3 Plätze und fuhr auch gleich zum Boxenstop wo Vettel die harten Slicks an seinem Red Bull mitgenommen hat.
Scheinbar scheinen alle Teams mit den weichen Reifen Probleme zu haben. In Runde 11 fuhr Buemi auf Nelson Piquet jr auf und beide mußten das Rennen aufgeben. Aber für Sebastian Vettel lief es nicht besser. In Runde 16 kam für den Heppenheimer das aus, da er in der Saint Devote in einen Reifenstapel eingeschlagen ist.
Ferrari meldete sich bei GP von Monaco zurück. Massa konnte die schnellsten Runden fahren.
Nach Jenson Buttons Boxentsop konnte Ferrari-Pilot Kim Raikkönen wieder mal Führungsluft schnuppern.
26 Runden vor Schluß versenkte Heikki Kovalainen seinen McLaren in den Leitplanken von Monte Carlo und schied schließlich aus.
Einen Runde Vor Schluß fuhr noch Williams Pilot Nakashima in die Leitplanken von Monte Carlo.
Einen ungefährdeten Doppelsieg feieten die beiden Brawn GP mit Jenson Button und Rubens Barrichello auf Platz eins und zwei. Ferrari Pilot Kimi Raikkönen wurde dritter und Teamkollege Felipe Massa wurde vierter. Dies könnte die Auferstehung des Teams von Ferrari sein. Bester Deutscher wurde Williams Pilot Nico Rosberg mit Platz sechs.
Das Rennergebnis von GP von Monaco in Monte Carlo 2009 im Überblick
1
Jenson Button
Brawn GP
1:40:44,282 Stunden

2
Rubens Barrichello
Brawn GP
+ 7,6 Sekunden

3
Kimi Räikkönen
Ferrari
+ 13,4

4
Felipe Massa
Ferrari
+ 15,1
5
Mark Webber
Red Bull Racing
+ 15,7
6
Nico Rosberg
Williams F1 Team
+ 33,5
7
Fernando Alonso
Renault
+ 37,8
8
Sébastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso
+ 63,1
9
Giancarlo Fisichella
Force India
+ 65,0
10
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
+ 1 Runde(n)
11
Timo Glock
Toyota
+ 1
12
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
+ 1
13
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
+ 1
14
Jarno Trulli
Toyota
+ 1
15
Adrian Sutil
Force India
+ 2
16
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
Ausfall
17
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
Ausfall
18
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
Ausfall
19
Nelson Piquet, Jr.
Renault
Ausfall
20
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
Ausfall
Formel 1 WM Stand Fahrerwertung nach dem GP von Monaco 2009
1 Jenson Button 51
2 Rubens Barrichello 35
3 Sebastian Vettel 23
4 Mark Webber 19.5
5 Jarno Trulli 14.5
6 Timo Glock 12
7 Fernando Alonso 11
8 Lewis Hamilton 9
9 Kimi Räikkönen 9
10 Felipe Massa 8
11 Nico Rosberg 7.5
12 Nick Heidfeld 6
13 Heikki Kovalainen 4
14 Sébastien Buemi 3
15 Sebastien Bourdais 2
16 Adrian Sutil 0
17 Giancarlo Fisichella 0
18 Kazuki Nakajima 0
19 Robert Kubica 0
20 Nelson Piquet Jr. 0
Nach dem Stadtrennen von Monte Carlo geht es nun in die Türkei nach Istanbul. Am 07. Juni wird dann der GP der Türkei auf dem 5,338 Km langen Kurs des Istanbul Park Circuit gestartet werden. Wir werden wieder ab dem ersten freien Training des GP der Türkei bis zum Rennen ausführlich berichten.
Bis dahin allen Formel 1 Fans
Keep Racing.