Sport Formel 1 – Vorschau auf den GP von Saudi-Arabien 2023

Formel 1 – Vorschau auf den GP von Saudi-Arabien 2023

36
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Bahrain 2023. George Russell
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Bahrain 2023. George Russell © Daimler AG
Werbung

Der Große Preis von Saudi-Arabien wird auf dem „Jeddah Corniche Circuit“ ausgetragen, der direkt am Roten Meer liegt. Dschidda stellt ähnliche Herausforderungen wie Abu Dhabi dar, da Sand auf die Strecke geweht wird und sich die Windrichtung von Tag zu Nacht ändert.

Toto über Saudi-Arabien
Unsere Performance in Bahrain war nicht so, wie wir sie uns wünschen. Aber das ist die Situation, in der wir uns befinden, und wir arbeiten bereits mit Volldampf am Auto, um es zu verstehen und in eine bessere Position zu bringen. Das ist eine spannende Herausforderung für uns alle.

Seit Bahrain haben wir offene und ehrliche Gespräche geführt, auf deren Grundlage wir begonnen haben, unseren Plan aufzustellen, wie wir zurückschlagen wollen. Kurzfristig werden wir bei der Suche nach Performance nichts unversucht lassen. Längerfristig müssen wir unsere Entwicklung darauf ausrichten, wie wir an die Spitze zurückkehren können. Ich habe bereits die Energie und Entschlossenheit in der Fabrik gespürt und weiß, dass dies auch in Zukunft so sein wird.

Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Bahrain Test 2023. Lewis Hamilton
Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Bahrain Test 2023. Lewis Hamilton © Daimler AG
Im Rennsport kann alles passieren. Deshalb werden wir in Dschidda alles daran setzen, unsere Performance zu maximieren und um jeden Punkt, jede Position und jede Millisekunde zu kämpfen. Das ist eine der großen Stärken unserer Fahrerpaarung mit Lewis und George. Wir sind Racer und geben jedes Mal, wenn wir auf die Strecke gehen, alles, was wir haben.

An diesem Wochenende werden wir in Saudi-Arabien mehr über den W14, seine Eigenschaften und seine Grenzen erfahren. Die Strecke stellt eine ganz andere Herausforderung als Bahrain dar, und es wird interessant sein, zu sehen, wie das Auto darauf reagiert. Wir werden einige kleinere Weiterentwicklungen mitbringen: Sie werden keine „Game Changer“ sein, aber sie können den Anfang darstellen, um uns in die richtige Richtung zu lenken. Wir werden so hart wie möglich pushen, um Chancen zu schaffen und uns hoffentlich besser zu präsentieren als in Bahrain.

Streckenlayout Saudi Arabien Jeddah Corniche Circuit
Streckenlayout Saudi Arabien Jeddah Corniche Circuit © Mercedes Benz AG
Zahlen & Fakten: Saudi-Arabien Grand Prix

+ Der Große Preis von Saudi-Arabien wird auf dem „Jeddah Corniche Circuit“ ausgetragen, der direkt am Roten Meer liegt.
+ Dschidda stellt ähnliche Herausforderungen wie Abu Dhabi dar, da Sand auf die Strecke geweht wird und sich die Windrichtung von Tag zu Nacht ändert.
+ Der „Jeddah Corniche Circuit“ hat mit 27 Kurven die meisten aller Strecken im aktuellen Formel 1-Kalender: 16 Links- und 11 Rechtskurven.
+ Außerdem ist sie mit 6,174 km die zweitlängste Strecke, auf der wir fahren. Das Energiemanagement über die gesamte Runde ist daher knifflig und legt den Schwerpunkt auf die Performance der MGU-H und des Hybridsystems.
+ Auf den zahlreichen langen Geraden verbringen die Fahrer mehr als 80 % der Runde mit Vollgas, und die Rennstrecke liegt in Bezug auf die verbrachte Zeit und die zurückgelegte Distanz an erster Stelle, wenn man diesen Maßstab anlegt.
+ Auf der gesamten Runde gibt es sechs Bremsvorgänge, von denen zwei als „stark“ eingestuft werden.
Kurve 13 weist ein Gefälle von 12 % auf, wobei die überhöhten Kurven mehr Linien ermöglichen und dabei helfen, den Schwung für den nächsten kurvenreichen Hochgeschwindigkeitsabschnitt aufzubauen.
+ Turn 2 ist die langsamste Kurve der Strecke und wird mit etwa 80 km/h durchfahren. Die schnellsten Kurven sind die Turns 20, 21 und 26, die mit 300 km/h durchfahren werden.
+ Die Empfindlichkeit, die beschreibt, wo man Rundenzeit finden kann, ist sehr stark auf die Performance in Hochgeschwindigkeitskurven ausgerichtet.
+ Aufgrund seines Charakters als Straßenkurs besteht in Dschidda ein hohes Risiko von Zwischenfällen, die zu Safety-Car-Phasen führen können. Bei den beiden bisherigen Rennen in Saudi-Arabien gab es zwei Safety-Car-Phasen, zwei rote Flaggen und fünf virtuelle Safety-Car-Phasen.
+ Im Anschluss an das letztjährige Rennen wurden mehrere Änderungen an der Strecke vorgenommen, „um einen reibungsloseren, sichereren und noch spannenderen Rennverlauf zu gewährleisten.“
+ Dazu gehören:
– In den Kurven 3, 14, 19, 20 und 21 wurden so genannte „Rumble Lines“ hinzugefügt, durch die die Traktion verloren geht und die Autos verlangsamt werden.
– In den Kurven 4, 8, 10, 11, 17 und 23 wurden die Stahlkerbs durch abgeschrägte Kerbs ersetzt.
– Die Sicht der Fahrer, die in den letzten beiden Saisons ein Problem darstellte, wurde verbessert, indem die Zaunmauer in den Kurven 14 und 20 um 7,5 bzw. 5 m zurückversetzt wurde.
– Die Zaunmauer in den Kurven 8 und 10 wurde ebenfalls angepasst, um die Sicht auf die vorausliegende Kurve zu verbessern.
– Auch die Kurven 22 und 23 wurden geändert, wobei der Zaun in Kurve 23 angepasst und ein abgeschrägter Kerb hinzugefügt wurde – dies dürfte die Geschwindigkeit dort um etwa 50 km/h reduzieren.

Zeitplan Formel 1 GP Saudi-Arabien

Saudi-Arabien Grand Prix 2023

Session

Ortszeit (AST)

Brackley (GMT)

Stuttgart (CET)

Training 1 – Freitag

16:30 – 17:30

13:30 – 14:30

14:30 – 15:30

Training 2 – Freitag

20:00 – 21:00

17:00 – 18:00

18:00 – 19:00

Training 3 – Samstag

16:30 – 17:30

13:30 – 14:30

14:30 – 15:30

Qualifying – Samstag

20:00 – 21:00

17:00 – 18:00

18:00 – 19:00

Rennen – Sonntag

20:00

17:00

18:00

Rennbilanz – Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team beim Saudi-Arabien Grand Prix

 

Starts

Siege

Podest-

plätze

Pole Positions

Erste

Reihe

Schnellste Runden

Ausfälle

Mercedes

2

1

2

1

2

1

0

Lewis Hamilton

2

1

1

1

1

1

0

George Russell

2

0

0

0

0

0

0

MB Power

2

1

2

1

2

1

4

Werbung