Sport Formel 1 – Toto Wolff über den F1 GP von Deutschland

Formel 1 – Toto Wolff über den F1 GP von Deutschland

19
Formel 1 Mercedes Motorsportchef Toto Wolff © Daimler
Formel 1 Mercedes Motorsportchef Toto Wolff © Daimler

Formel 1 – Toto Wolff über den F1 GP von Deutschland

Ausblick auf das elfte Rennen der Formel 1-Saison 2018 auf dem Hockenheimring in Deutschland „Wir haben im Verlauf des „Triple-Headers“ nicht so viele Punkte eingefahren, wie wir es uns erhofft hatten. Viel davon ist auf unsere eigenen Fehler zurückzuführen. Es gibt jedoch einen Lichtblick: Obwohl wir nicht die maximale Punktzahl herausgeholt haben, hatten wir bei allen drei Rennen das schnellste Auto.“

„In Hockenheim erreichen wir die Halbzeitmarke dieser Saison. Die erste Saisonhälfte ist aus unserer Sicht ordentlich verlaufen. Einerseits haben wir Punkte liegen gelassen und mussten öfter als uns lieb war Schadensbegrenzung betreiben. Andererseits haben wir trotzdem eine gute Anzahl an Punkten mitgenommen, beide Fahrer haben starke Performances gezeigt und wir haben ein schnelles Auto. Es gibt also viele Gründe, warum wir uns auf die zweite Saisonhälfte freuen. Wir sind hungrig, ehrgeizig und möchten darauf aufbauen.“

„Die Reise nach Hockenheim fühlt sich immer wie die Rückkehr nach Hause an. Schließlich liegt es nur 90 Minuten von der Daimler-Zentrale in Stuttgart entfernt. Nachdem wir in Silverstone die großartige Gelegenheit hatten, vor vielen unserer Kollegen aus Brackley und Brixworth zu fahren, freuen wir uns jetzt darauf, die deutschen Mitglieder der Mercedes-Familie begrüßen zu dürfen und den Stern beim Heimrennen würdig zu vertreten.“
„Die Strecke selbst ist sehr interessant. Sie bietet eine Reihe an unterschiedlich schnellen Kurven und stellt jeden Aspekt des Autos auf den Prüfstand. Wir werden alles geben, um nicht nur eine gute Show für unsere Freunde und Fans in Hockenheim zu bieten, sondern auch das Ergebnis einzufahren, das sie sich erhoffen.“