Sport Formel 1: Startaufstellung zum GP von Spanien Barcelona 2009

Formel 1: Startaufstellung zum GP von Spanien Barcelona 2009

320
Teilen

Nun ist es endlich wieder soweit. Die Formel 1 ist wieder auf europäischen Boden angekommen. Heute stand nun die erste Qualifikation beim GP von Spanien in Barcelona auf dem 4,655 Km langen Kurs des Circuit de Catalunya an. Eine gute Position in der Startaufstellung oder gar die Pole Position ist schon eine gute Ausgansposition für den morgigen GP von Spanien. Pünktlich 14.00 Uhr sprang die Ampel in der Boxengasse auf grün und die Qualifikation zum GP von Spanien ist eröffnet. Im Q1 konnte der deutsche Sebastian Vettel wieder an seine guten Leistungen aus den letzten Rennen anknüpfen. Er dominierte das Q1. Für Lewis Hamilton McLaren Mercedes sah es lange so aus, als würde er den Sprung in das Q2 nicht schaffen. Auch Ferrari Pilot Felipe Massa hatte erst so seine Probleme. doch als dann darum ging es ins Q2 zu schaffen gab er alles und schaffte den Sprung ins Q2 locker. Doch bei Ferrari-Teamkollege Kimi Raikkönen lief es schlecht. Er flog gleich im Q1 raus. Ferrari hat sich wiedermal schlichtweg verzockt. Denn Raikkönen saß bis zum Schluß des Q1 in seinem Ferrari in der Box.
Weiter ging es dann im Q2 mit einem kleinen Zwischfall. Sebastien Buemi rutschte mit seinem Toro Rosso von der Strecke ins Kiesbett. Doch Buemi kam wieder aus eigener Kraft aus dem Kiesbett und konnte weiter am Q2 teilnehmen. Der deutsche Sebastian Vettel legte gleich wieder eine gute Zeit vor. Sein Red Bull scheint wieder sehr gut auf der Strecke von Spanien zu funktionieren.
Aus deutscher Sicht sah es lange für Glock,Rosberg und Heidfeld gut aus. Aber leider schaffte Nick Heidfeld den Sprung unter die Top Ten und somit in das Q3 nicht. Für McLaren Mercedes ist die Qualifikation zum GP von Spanien 2009 wieder eine Pleite. Nachdem Heikki Kovalainen bereits im Q1die Segel streichen mußte folgte Teamkollege Lewis Hamilton gleich im Q2. Somit hat McLaren Mercedes keinen Boliden unter den Top-Ten. Der spanische Lokalmatador Fernando Alonso(Renault) konnte sich gerade noch so ins Q3 retten. Im Q3 fuhr der Heppenheimer Sebastian Vettel auch wieder sehr gute Rundenzeiten. Auch Ferrari und das Brawn GP Team waren gut bei der Musik. Aber letztendlich holte sich Jenson Button in der letzten Sekunde die Pole Position. Er wurde dicht gefolgt von dem Deutschen Sebastian Vettel in seinem Red Bull und dem Brawn GP Pilot Rubens Barrichello.
Die Startaufstellung zum GP von Spanien Barcelona 2009 im Überblick
1 Pole Positon
Jenson Button
Brawn GP
1:20,527

2
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
1:20,660

3
Rubens Barrichello
Brawn GP
1:20,762

4
Felipe Massa
Ferrari
5
Mark Webber
Red Bull Racing
6
Timo Glock
Toyota
7
Jarno Trulli
Toyota
8
Fernando Alonso
Renault
9
Nico Rosberg
Williams F1 Team
10
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
11
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
12
Nelson Piquet, Jr.
Renault
13
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
14
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
15
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
16
Kimi Räikkönen
Ferrari
17
Sébastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso
18
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
19
Adrian Sutil
Force India
20
Giancarlo Fisichella
Force India
Das Qualifying zum GP von Spanien war wieder einmal voller Spannung bis zur letzten Sekunde. Da wollen wir mal hoffen, daß das Rennen morgen genauso spannend werden wird. Von dem Rennen in Spanien werden wir wieder ausführlich berichten.
Bis dahin Keep Racing.