Sport Formel 1: Startaufstellung zum GP von Italien in Monza 2009

Formel 1: Startaufstellung zum GP von Italien in Monza 2009

368
Teilen

Heute nun das Qualifying zum Grand Prix von Italien in Monza. Es wird wieder recht spannend werden, da die Fahrer doch recht eng beieinander liegen. Nun ist es wieder wichtig im richtigen Moment sein Können abzurufen um möglichst einen guten Platz zu ergattern. Das Wetter spielt mal wieder mit in Monza es herrscht Sonnenschein.
Ein entscheidender Faktor dürfte diesmal auch KERS (Ferrari, McLaren, Renault) sein, denn KERS kann doppelt genutzt werden: In der Aufwärmrunde zum Beschleunigen, bevor die Zeitmessung losgeht, und dann in der eigentlichen schnellen Runde. Schnellster Mann vom Wochenende war bisher Adrian Sutil. Punkt 14.00 Uhr wurde die Qualifikation freigegeben.
Q1: Unter dem Jubel der Tifosi geht Giancarlo Fisichella im Ferrari als 1. auf die Strecke! Tolle Stimmung hier. Auch Kimi Raikkönen ist sofort auf der Strecke. Es hat den Anschein, dass hier die jeweils 2. oder sogar 3. Runde eines Stints meistens schneller ist als die 1. Adrian kann im Moment an seine guten Leistungen anknüpfen. Er fährt einfach mal so von 0 auf 2 vor nur ganz knapp hinter Raikkönen. Jenson Button und Rubens Barrichello sind gut unterwegs. Lewis Hamilton steht noch in der Box er lässt sich noch Zeit, aber wir wissen aus Erfahrung, dass das auch leicht ins Auge gehen kann. Weniger gut sieht es für Sebastian Vettel aus er konnte erst einmal nur auf den letzten Platz fahren. Aber das ist sicherlich noch Ausbaufähig. Lewis Hamilton legt eine gute Runde hin was bereits für die zweite Session reichen dürfte. Er zählt hier in Monza übrigens zu den Favoriten. Vettel versucht es erneut was ihm auch besser gelingt. Somit konnte er sich schon einmal ins Q2 retten. Weniger gut lief es für Timo Glock, Kazuki Nakajima, Nico Rosberg, Sébastien Buemi und Jaime Alguersuari. Sie schafften den Sprung ins Q2 nicht.
Q2: Alle gehen auf die Strecke, außer Lewis Hamilton, lässt sich Zeit wie bereits im Q1. Sebastian Vettel nun 2. hinter Fernando Alonso. Auf einmal gehen die Red Bulls, nachdem sie bisher an diesem Wochenende sehr unscheinbar unterwegs waren. Nick Heidfeld rollt mit einem technischen Problem aus. Für Heidfeld ist die Qualli damit gelaufen. Jenson Button und Rubens Barrichello wechseln sich in der Führung ab. Giancarlo Fisichella scheint jetzt nicht mehr stark genug zu sein für die nächste Phase. Abermal gut im Q2 ist Lewis Hamilton. Nicht ins Q3 haben es Jarno Trulli, Romain Grosjean, Robert Kubica, Giancarlo Fisichella und Nick Heidfeld. Sebastian Vettel hat den Cut als 10. gerade mal so gepackt.
Jetzt im Q3 wo es um die Pole geht bleibt Lewis Hamilton nicht bis zum Schluß in der Box. Diesmal ist er neben Kimi Kimi Raikkönen der erste auf der Strecke. Aus deutscher Sicht eher eine schlechte Bilanz nur 2 Fahrer im Q3. Kurz vor Schluss blasen die Force Indias zum Angriff. Es sind spannende letzte Minuten hier in Monza bei Qualifiying. Es sieht alles nach einer Pole für Hamilton aus. Aber die anderen Fahrer geben alles und versuchen noch Hamilton zu schlagen. Adrian Sutil stand kurzzeitig auf der Pole aber Lewis Hamilton war noch auf seiner schnellen Runde. Am Ende reichte es für Adrian Sutil nicht ganz. Die Pole-Position in Monza holte sich Lewis Hamilton. Sebastian Vettel rutschte leider noch auf Platz 9 ab.
Die Startaufstellung zum Grand Prix von Italien in Monza im Überblick
1
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
1:24.066


2
A. Sutil
Force India
1:24.261


3
Kimi Räikkönen
Ferrari
1:24.523

4
Heikki Kovalainen
McLaren
1:24.845
5
Rubens Barrichello
Brawn GP
1:25.015
6
Jenson Button
Brawn GP
1:25.030
7
Vitantonio Liuzzi
Force India
1:25.043
8
Fernando Alonso
Renault
1:25.072
9
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
1:25.180
10
Mark Webber
Red Bull Racing
1:25.314
11
Jarno Trulli
Toyota
1:23.611
12
Romain Grosjean
Renault
1:23.728
13
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
1:23.866
14
Giancarlo Fisichella
Ferrari
1:23.901
15
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
1:24.275
16
Timo Glock
Toyota
1:24.036
17
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
1:24.074
18
Nico Rosberg
Williams F1 Team
1:24.121
19
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
1:24.220
20
Jaime Alguersuari
Scuderia Toro Rosso
1:24.95
Das wird morgen ein spannendes Rennen werden. Wird Lewis Hamilton einen Start- Ziel- Sieg hinlegen können? Oder kann sich hier sogar Adrian Sutil durchsetzten. Fragen über Fragen die wir alle Morgen wie gewohnt beim Rennen beantworten werden. Bis dahin. Keep Racing.