Sport Formel 1: Startaufstellung zum GP von Australien Melbourne 2010- Sebastian Vettel erneut...

Formel 1: Startaufstellung zum GP von Australien Melbourne 2010- Sebastian Vettel erneut die Pole

330
Teilen

Startaufstellung zum GP von Australien Melbourne 2010 – Doppelpole für Red Bull:
Heute fand in der Formel 1 Saison 2010 das Qualifying zum Großen Preis von Australien statt. Im Albert Park von Melbourne werden die Formel 1 Piloten um einen guten Platz in der Startaufstellung kämpfen. Im dritten freien Training sah es schon für Mercedes GP Pilot Michael Schumacher sehr gut aus. Schumacher fuhr auf Platz drei.
Pünktlich 07.00 Uhr MEZ schaltete die Boxenampel auf Grün und das Q1 im Qualifying zum Formel 1 GP von Australien war eröffnet. Nun hatten die Formel 1 Piloten 20 Minuten Zeit um den Sprung ins Q2 zu schaffen. Die erste Zeit im Qualifying zum GP von Australien setzte Vitantonio Liuzzi(Force India) eine Zeit von 1:28.8 und Teamkollege Adrian Sutil fuhr eine 1:28.0. Dann ging es Schlag auf Schlag. Die Zeiten im Albert Park purzelten weiter nach unten. Sieben Minuten vor dem Ende des Q1 im Qualifying zum Formel 1 GP von Australien führte Red Bull Pilot Sebastian Vettel mit einer Zeit von 1:24:774. Zittern mußte der Ferrari Pilot Felipe Massa, denn Massa hatte noch keine Freie Runde gefunden. Aber Massa fand eine relativ Freie Runde und fuhr 1:25.6 was den Brasilianer auf Platz sieben und ins Q2 brachte.
Den Sprung ins Q2 schafften Vitaly Petrov (Renault), Heikki Kovalainen (Lotus), Jarno Trulli (Lotus), Timo Glock (Virgin), Lucas di Grassi (Virgin), Bruno Senna (HRT) und Karun Chandhok (HRT) nicht und nehmen die Plätze 18 bis 24 in der Startaufstellung zum GP von Australien ein.
Im Q2 haben die Formel 1 Piloten nun 15 Minuten Zeit um eine schnelle Runde zu finden. Als erster der Australier Mark Webber mit seinem Red Bull auf die Formel 1 Strecke im Albert Park. Fernando Alonso folgte ihm. Die erste Zeit legte Ferrari Pilot Fernando Alonso mit einer 1:24.4 vor. Aber Mark Webber schlug mit einer 1:24.276 wieder zurück und übernahm wieder die Führung. Michael Schumacher lag fünf Minuten vor dem Ende des Q2 auf Platz sieben. Die Bestzeit im Q2 fuhr Red Bull Pilot Sebastian Vettel. Überraschend schied McLaren Pilot Lewis Hamilton im Q2 aus, und geht als elfter ins Rennen beim Formel 1 GP von Australien. Auch im Q2 war für folgende Formel 1 Piloten Schluß Sébastien Buemi (Toro Rosso), Vitantonio Liuzzi (Force India), Pedro de la Rosa (Sauber), Nico Hülkenberg (Williams), Kamui Kobayashi (Sauber) und Jaime Alguersuari (Toro Rosso) und stehen in der Startaufstellung zum Formel 1 GP von Australien auf Platz 12 bis 17.
Im Q3 hatten nun die Formel 1 Piloten zehn Minuten Zeit um die schnellste Zeit und die Pole Position herauszufahren. Erste Regentropfen fallen im Albert Park, dass machte das Q3 noch spannender. Gleich in der ersten schnellen Runde von Red Bull Pilot Sebastian Vettel gelang ihm die Bestzeit mit 1:23.919. Michael Schumacher war nach seinem ersten Run im Q3 auf Platz sechs wurde aber noch vom Teamkollegen Nico Rosberg auf Platz sieben verdrängt. Die Pole fuhr Sebastian Vettel, als zweiter geht Red Bull Teamkollege Mark Webber in den GP von Australien. Als dritter in der Startaufstellung zum Formel 1 GP von Australien steht Ferrari Pilot Fernando Alonso.
Startaufstellung zum GP von Australien Melbourne 2010 im Überblick
1
Sebastian Vettel
Red Bull
1:23.919

2
Mark Webber
Red Bull Racing
1:24.035

3
Fernando Alonso
Ferrari
1:34.111

4
Jenson Button
McLaren Mercedes
1:24.675
5
Felipe Massa
Ferrari
1:24.837
6
Nico Rosberg
Mercedes GP
1:24.884
7
Michael Schumacher
Mercedes GP
1:24.927
8
Rubens Barrichello
Williams
1:25.217
9
Robert Kubica
Renault
1:25.372
10
Adrian Sutil
Force India
1:25.036

11
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
1:25.184
12
Sébastien Buemi
Toro Rosso
1:25.638
13
Vitantonio Liuzzi
Force India
1:25.743
14
Pedro de la Rosa
BMW Sauber
1:25.747
15
Nico Hülkenberg
Williams
1:25.748
16
Kamui Kobayashi
BMW Sauber
1:25.777
17
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
1:26.089
18
Vitaly Petrov
Renault
1:26.471
19
Heikki Kovalainen
Lotus
1:28.797
20
Jarno Trulli
Lotus
1:29.111
21
Timo Glock
Virgin Racing
1:29.592
22
Lucas di Grassi
Virgin Racing
1:30.185
23
Bruno Senna
HRT F1 Team
1:30.526
24
Karun Chandhok
HRT F1 Team
1:30.613
Das Rennen im Formel 1- GP von Australien wird sehr spannend werden, denn die Wetterfrösche rechnen mit wechselnden Bedingungen beim Formel 1 GP von Autralien. Auch Regen ist möglich und wenn Regen kommen sollte, wird das Formel 1- Rennen noch spannender machen. Einer würde sich aber über Regen ganz besonders freuen. Michael Schumacher sprach schon mit dem Wettergott und bettelte um Regen. Naja vielleicht hat er ja Glück.