Sport Formel 1: Startaufstellung zum GP von Australien Melbourne 2009

Formel 1: Startaufstellung zum GP von Australien Melbourne 2009

297
Teilen

Heute fand nun das erste Qualifying in der Formel 1 der Saison 2009 beim GP von Australien in Melbourne statt.
Das Qualifying ist wie im letzten Jahr wieder in drei Teile geteilt. Im Q1 kann jeder der Fahrer 20 min so oft fahren wie er will.Im Q2 fährt man 15 min und im Q3 nur noch 10 min. Am Anfang der Q1 dominierte Nico Rosberg. Lange Zeit war F. Massa letzter Fahrer und drohte bereits im Q1 auszuscheiden. Aber er schaffte es Schlußendlich dann doch noch ins Q2. Aber auch Weltmeister L. Hamilton hatte schlechte Zeiten und schaffte es gerade mal so auf Platz 15. Aber noch schlimmer sollte es für L. Hamilton im Q2 kommen. Diese konnte er garnicht erst antreten, denn er hat warscheinlich ein Getriebeproblem. Sollte er einen Getriebeschaden haben, würde dies auch eine Strafe mit sich ziehen. Da die Getriebe auch mehrere Rennen halten müßen. Auch die deutschen Fahrer S. Vettel und N. Rosberg waren im Q2 gut unterwegs. Aber es gibt ein ganz klares Gewinner-Team. Das Brawn- Team war in Q1 und Q2, ja sogar im Q3 klar vor und belegten immer Platz 1 und Platz 2. Dies ist eine fantastische Leistung. Enttäuschend war Ferrari. Aber die Saison hat ja gerade erst begonnen. Also ganz klar holte sich die erste Poleposition der Saison Jenson Button.
Nun wurde gerade bekannt, dass bei L. Hamilton das Getriebe getauscht werden mußte. Dem Reglement entsprechend wurde der Vorjahressieger um fünf Plätze nach hinten versetzt – von 15 auf 20.
Startaufstellung zum GP von Melbourne
1
Jenson Button
Brawn GP
1:26,202

2
Rubens Barrichello
Brawn GP
1:26,505

3
Sebastian Vettel *
Red Bull Racing
1:26.830

4
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
5
Nico Rosberg
Williams F1 Team
6
Timo Glock**
Toyota
1:27,467
7
Felipe Massa*
Ferrari
8
Jarno Trulli**
Toyota
9
Kimi Räikkönen*
Ferrari
10
Mark Webber*
Red Bull Racing
11
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
12
Fernando Alonso
Renault
13
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
14
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
15
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
16
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
17
Nelson Piquet, Jr.
Renault
18
Giancarlo Fisichella
Force India
19
Adrian Sutil
Force India
20
Sébastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso
Man kann aufs morgige Rennen gespannt sein. Wird sich das Brawn-Team weiter so gut schlagen? Wie wird sich McLaren-Mercedes so schlagen? Alle diese Fragen werden uns morgen beantwortet. Bis dahin.

Update: Startaufstellung wird nochmals durcheinander gewürfelt
* Durch Protest vom Willams-Team könnten dies Teams auch noch mit einer Bestrafung rechnen
**Jarno Trulli und Timo Glock auf Platz 19 und 20 Strafversetzt
So trifft es nun auch den Toyota-Rennstall. Kontrolleure der FIA untersuchten die Formel 1 Boliden und stellten fest, dass die flexiblen Heckflügel nicht den technischen Anforderungen entsprechen. Nun starten Timo Glock und Jarno Trulli vom 19. sowie 20. Platz das Rennen.
Das selbige Schicksal was Toyota ereilte könnte auch für Ferrari und dem Red Bull Team eintreten. Das Williams Teams legte nach dem Qualifying Protest gegen die beiden Rennställe ein. Der Grund soll ein nicht regelkonformer Unterboden sein.
Am forderen Abschluß sollen sich demnach Aussparungen befinden, die über das geregelte Maß hinaus gehen.
Da geht ja die neue Formel 1 Saison schon wieder gut los. Mal sehen was alles noch nach dem Rennen am morgigen Sonntag hinter den Kulissen passiert.
In diesem Sinne Keep Racing bis Sonntag.
Update 16.00 Uhr Williams Team zieht Protest zurück
Nachdem Williams Protest gegen Ferrari und Red Bull eingelegt hatte nun die Überraschung. Nachdem die Stewards gerade den Fall untersuchen wollten, zog Williams überraschend den Protest ohne weitere Begründung zurück.
Die ausführliche Startaufstellung zum Großen Preis von Malaysia Sepang 2009 können sie hier lesen