Sport Formel 1: Startaufstellung Qualifying- GP von Belgien in Spa 2010-Webber holt Pole-...

Formel 1: Startaufstellung Qualifying- GP von Belgien in Spa 2010-Webber holt Pole- Qualifikation- Ergebnis

343
Teilen

Formel 1: Startaufstellung Qualifying- GP von Belgien in Spa 2010-Webber holt die Pole- Qualifikation- Ergebnis: Heute nun startet das Qualifying in Spa-Francorchamps. Die Strecke hier ist 7,004 Kilometer lang und durch das unberechenbare Wetter eine recht schwierige Strecke. Im 1. und 2. Freien Training hatte Fernando Alonso die Nase vorn. Im 3. Freien Training überzeugte Mark Webber.
Mit Michael Schumacher (Mercedes) ist hingegen nicht zu rechnen – auch, weil er in der Startaufstellung sowieso um 10 Plätze zurückversetzt wird. Grund hierfür war das gefährliche Überholmanöver mit Rubens Barrichello im letzten Rennen. (Newscode berichtete). Aber auch Nico Rosberg wird um 5 Plätze Strafversetzt, weil das Getriebe gewechselt wurde.
Also los geht?s mit dem Qualifying zum GP von Belgien in Spa.Q1: Momentan ist es trocken, aber das kann sich in den Ardennen schnell ändern. Gleich nach Beginn der Session wurde sie auch schon wieder unterbrochen. Grund hierfür ist Vitaly Petrov (Renault) ist auf dem noch nassen Randstein ausgerutscht und ist dann in die Mauer eingeschlagen. Vitaly Petrov kann unverletzt aussteigen, aber die Session ist für ihn gelaufen. Nachdem die Strecke wieder freigegeben wurde hat auch der Regen an manchen Stellen eingesetzt. Nun wird es hektisch jeder will eine Runde im trocknen auf dem Konto haben. Es geht zu wie in einem Rennen, alle wollen die perfekte Runde, was unweigerlich zum Chaos führt. Gleich sechs Autos rutschen von der Strecke ab. Allerdings können alle weiterfahren. Aber es wird von der Rennleitung untersucht, wer eventuell für die vielen Ausritte schuld ist.
Zumal das alles unter gelber Flagge geschah. Für Sebastian Vettel (Red Bull) sah es lange so aus als würde er nicht ins Q2 kommen. Doch er fuhr einen Runde ganz allein und so klappte es dann doch noch und er fuhr sogar auf Rang 3. Kamui Kobayashi (Sauber) rutscht ins Kiesbett, kann aber dank Hilfe der Streckenposten weiterfahren. Auch Pedro de la Rosa (Sauber) draußen, er schlägt auch an. Für den Spanier ist die Session vorbei.
Ausgeschieden im Q1 sind: Jarno Trulli, Kamui Kobayashi, Bruno Senna, Sakon Yamamoto, Pedro de la Rosa, Lucas di Grassi und Vitaly Petrov.
Q1: Nico Rosberg (Mercedes GP) war im Q1 schnellster, aber wird er dies auch in der zweiten Session sein? Das Wetter scheint in der zweiten Session mitzuspielen. Es wird kräftig um Platz 1 gekämpft. Durch die langsam abtrocknende Strecke werden auch die Zeiten schneller. Jenson Button (McLaren) auf dem Weg zu einer neuen, überlegenen Bestzeit mit 1:47.4!
Recht sicher ist diesmal Sebastian Vettel eine Runde weiter. Kritisch ist es für Nico Rosberg, der wurde von Adrian Sutil (Force India)auf einen Wackelplatz geschickt. Indes fährt Lewis Hamilton (McLaren) eine absolute Bestzeit von 1:46.2.
Ausgeschieden im Q2 sind: Michael Schumacher (+10), Nico Rosberg (+5), Jaime Alguersuari, Vitantonio Liuzzi, Sébastien Buemi, Heikki Kovalainen und Timo Glock.
Q3: Aus Deutscher Sicht sieht es doch recht gut aus. Immerhin haben es drei in das Q3 geschafft. Jetzt gilt es, wie es ausschaut spielt das Wetter mit und es bleibt trocken. Bedeutet unterm Strich, dass wirklich der schnellste gewinnt und nicht der der das meiste Glück hat. Lewis Hamilton legt 1:46.2 vor. Felipe Massa 1:46.3, Jenson Button 1:46.4.
Doch die beiden Red Bull können die Zeit noch toppen. Momentan liegt Webber vor Kubica und Vettel. Da es jetzt leicht wieder zu regnen beginnt, könnte Webber der Nutznießer der Geschichte werden. Lewis Hamilton kann sich noch auf Platz 2 schieben vor Robert Kubica und Sebastian Vettel.
Ergebnis Startaufstellung Qualifikation zum GP von Belgien in Spa 2010 im Überblick:
1
Mark Webber
Red Bull Racing
1:45.778

2
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
1:45.863
3
Robert Kubica
Renault
1:46.100
4
Sebastian Vettel
Red Bull
1:46.127
5
Jenson Button
McLaren Mercedes
1:46.206
6
Felipe Massa
Ferrari
1:46.314
7
Rubens Barrichello
Williams
1:46.602
8
Adrian Sutil
Force India
1:46.659
9
Nico Hülkenberg
Williams
1:47.053
10
Fernando Alonso
Ferrari
1:47.441

11
Michael Schumacher
Mercedes GP
1:47.874 + 10 Plätze Strafversetzt
12
Nico Rosberg
Mercedes GP
1:47.885 + 5 Plätze Strafversetzt
13
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
1:48.267
14
Vitantonio Liuzzi
Force India
1:48.680
15
Sébastien Buemi
Toro Rosso
1:49.209
16
Heikki Kovalainen
Lotus
1:50.980
17
Timo Glock
Virgin Racing
1:52.049
18
Jarno Trulli
Lotus
2:01.491
19
Kamui Kobayashi
BMW Sauber
2:02.284
20
Bruno Senna
HRT
2:03.612
21
Sakon Yamamoto
HRT
2:03.941
22
Pedro de la Rosa
BMW Sauber
2:05.294
23
Lucas di Grassi
Virgin Racing
2:18.754
24
Vitaly Petrov
Renault
Michael Schumacher wird auf Grund der Strafversetzung im Rennen von Platz 21 und Nico Rosberg ebenfalls strafversetzt um 5 Plätze von Platz 16 starten. Sicherlich wird es im Rennen morgen spannend, da wie immer in den Ardennen die große Unbekannte das Wetter ist. Wie gewohnt werden wir vom Rennen ausführlich berichten. Bis dahin.