Sport Formel 1: Robert Kubica schlägt Red Bull und Ferrari bei Test in...

Formel 1: Robert Kubica schlägt Red Bull und Ferrari bei Test in Valencia

208
TEILEN

Massas Ferrari geht in Flammen auf und Robert Kubica fährt im Renault die schnellste Zeit der drei Testtage von Valencia: In den ersten beiden Testtagen der Formel 1 in Valencia war Sebastian Vettel im Red Bull und Fernando Alonso die schnellsten auf der Strecke. Am dritten Testtag in Valencia kam es jedoch anders.
Der Pole Robert Kubica in Diensten von Renault fuhr am heutigen dritten Testtag in Valencia die schnellste Runde. Mit einer Zeit von 1:13.144 fuhr Kubica nicht nur heute die schnellste Zeit sondern auch die schnellste Zeit der drei Testtage in Valencia. Auf Platz zwei fuhr heute der deutsche Adrian Sutil im Force India und dahinter reihte sich Jenson Button im McLaren Mercedes ein. Für Ferrari lief es heute gar nicht gut. Felipe Massa ging auf die Strecke und schon nach der ersten Runde war Schluss. Sein Arbeitsgerät der Ferrari F150 ging am Heck in Flammen auf. Das Feuer entstand durch ein Ölleck am Motor des Ferraris. Am Ferrari wurden Teile am Heck beschädigt und Felipe Massa gar nicht auf der Strecke zusehen sondern stand in der Ferrari Box, man könnte vermuten das es sich nicht nur um ein Ölleck an dem Ferrari handelt sondern um einen Motorschaden. Die ersten drei Testtage der Formel 1 sind nun absolviert und an jedem Tag konnte ein anderer Fahrer die Tagesbestzeit erzielen. Am 10.Februar gehen die Testfahrten der Formel 1 weiter, dann werden drei Tage in Jerez die Boliden weiter getestet, wobei man jetzt noch keinen großen Wert auf die Zeiten legen kann.