Sport Formel 1: Robert Kubica außer Lebensgefahr- droht ihm die Hand- Amputation?

Formel 1: Robert Kubica außer Lebensgefahr- droht ihm die Hand- Amputation?

206
TEILEN

Formel 1: Robert Kubica außer Lebensgefahr- droht ihm die Hand- Amputation? Heute Mittag berichteten wir bereits über den schweren Unfall von Formel 1 Piloten Robert Kubica. Inzwischen gibt es wohl eine positive Nachricht zu berichten. Robert Kubica soll nicht mehr in Lebensgefahr schweben.
Renault Formel 1 Pilot Robert Kubica nahm als Gastfahrer an der Rally „Ronde di Andora“ in Italien teil. Dort kam er mit seinem Skoda Fabia von der Strecke ab schleuderte in die Leitplanke die sich ins Auto bohrte. Danach krachte Kubica mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Kirchenmauer. Während sein Beifahrer Jacub Gerber unverletzt aus dem Autowrack austeigen konnte erwischte es Robert Kubica umso heftiger. Laut verschiedenen Medienberichten soll Robert Kubica schwere Verletzungen an Hand und Bein erlitten haben. Robert Kubica wurde mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Santa Corona nach di Pietra Ligure geflogen. Der Formel 1 Pilot soll die ganze Zeit über bei Bewusstsein gewesen sein.
Erste Diagnose: Seine linke Hand ist zertrümmert. Dem Piloten droht sogar eine Amputation? „Alles, was wir wissen, ist, dass Robert nicht in Lebensgefahr schwebt”, sagte Kubicas Berater Stephane Samson. Und weiter: „Er hat allerdings sehr schwere Verletzungen an der linken Hand und am linken Bein, über deren genaue Art wir noch nichts wissen.”(bild.de) Wegen seiner Hand wurde ein Spezialist in das Krankenhaus geholt.
Wer Robert Kubica vorerst bei Lotus Renault ersetzen wird ist noch unklar. Als Ersatzfahren stehen der Franzose Romain Grosjean und der Brasilianer Bruno Senna zur Verfügung.