Sport Formel 1: Rennergebnis GP von Belgien 2011- Schumacher startet sensationelle Aufholjagd

Formel 1: Rennergebnis GP von Belgien 2011- Schumacher startet sensationelle Aufholjagd

463
TEILEN
Motorsports: FIA Formula One World Championship 2011, Grand Prix of Belgium

Formel 1: Ergebnis zum GP von Belgien- Sebastian Vettel gewinnt den GP von Belgien:Herzlich Willkommen zum GP von Belgien in Spa. Die spannende Qualifikation gewann am Samstag Sebastian Vettel in letzter Sekunde vor Lewis Hamilton. Bruno Senna ersetzt bei Renault mit sofortiger Wirkung Nick Heidfeld, dessen Formel-1-Karriere damit möglicherweise beendet ist, auch wenn er vor Gericht darum kämpft, ab Singapur wieder fahren zu dürfen. Bruno Senna lieferte als Siebter im Qualifying eine starke Performance ab. Für Michael Schumacher war leider in der Quali nach nur wenigen Sekunden Schluss. Er verlor ein Rad was nicht richtig befestigt war und startet heute vom letzten Platz. Wie wir gestern berichteten gab es eine Unstimmigkeit zwischen Lewis Hamilton und Pastor Maldonado. Lewis Hamilton (McLaren)wurde für seine Kollision mit Pastor Maldonado (Williams) in Q2 lediglich verwarnt. Pastor Maldonado musste hingegen eine Rückversetzung um fünf Positionen in Kauf nehmen. Gerechter wäre wohl eine Strafe für beide gewesen aber naja.

Los geht’s das Rennen ist eröffnet. Richtig guter Start von Nico Rosberg. Er kann sich sofort auf Position zwei setzen. Auch Sebastian Vettel kam gut weg, aber dennoch kann ihn Nico Rosberg überholen und übernimmt die Führung beim GP in Spa. Mark Webber legte einen schlechten Start hin. In Runde drei kann Sebastian Vettel Nico Rosberg wieder die Führung abnehmen. Hinten im Feld ging es beim Start heiß her. Bruno Senna verbremste sich in der ersten Kurve und räumt Jaime Alguersuari von der Strecke. Auch die beiden Lotus kollidierten miteinander, ebenso wie Adrian Sutil und Timo Glock.
Sebastian Vettel muss einen ungewollten Stopp einlegen, da seine Reifen Blasen bilden. Bruno Senna erhält eine Durchfahrstrafe wegen des Verbremsers in der ersten Kurve. Indes übernimmt Alonso die Führung.
Lewis Hamilton geht ausgangs Eau Rouge an Kamui Kobayashi vorbei, dabei kommt es zur Kollision. Heftiger Abflug von Hamilton aber glücklicherweise blieb er unverletzt.

Sensationelle Aufholjagd von Michael Schumacher beim GP von Belgien
Michael Schumacher fährt beim Formel 1 GP von Belgien von Platz 24 auf Platz 5

Foto: © Mercedes GP

Halbzeit im Rennen: Sebastian Vettel vor Fernando Alonso, Mark Webber, Nico Rosberg, Felipe Massa, Adrian Sutil, Jenson Button und Michael Schumacher. In Runde 31 übernimmt Jenson Button die Führung, nachdem Vettel und Alonso an der Box war. In Runde 32 kann sich Vettel zu Führung zurückholen. Auch Michael Schumacher fährt hier ein gutes Rennen. Schumacher konnte sich bisher von Platz 24 auf Platz 6 fahren. In den Schlussminuten kann es noch einmal eng zwischen Sebastian Vettel und Mark Webber werden. Webber fährt im Moment deutlich schneller als Vettel aber gut möglich, dass Vettel etwas Luft rausgenommen hat.
Sebastian Vettel gewinnt den GP von Belgien in Spa vor Mark Webber und Jenson Button.

Ergebnisse Rennen zum GP von Belgien 2011

1
Sebastian Vettel
Red Bull

2
Mark Webber
Red Bull

3
Jenson Button
McLaren Mercedes

4
Fernando Alonso
Ferrari
5
Michael Schumacher
Mercedes GP
6
Nico Rosberg
Mercedes GP
7
Adrian Sutil
Force India
8
Felipe Massa
Ferrari
9
Vitaly Petrov
Renault
10
Pastor Maldonado
Williams
11
Paul di Resta
Force India
12
Kamui Kobayashi
Sauber
13
Bruno Senna
Renault
14
Jarno Trulli
Lotus
15
Heikki Kovalainen
Lotus
16
Rubens Barrichello
Williams
17
Gerome d’Ambrosio
Virgin
18
Timo Glock
Virgin
19
Vitantonio Liuzzi
HRT
20
Sergio Perez
Sauber
Ausfall
21
Daniel Riccardo
HRT
Ausfall
22
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
Ausfall
23
Sebastien Buemi
Toro Rosso
Ausfall
24
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
Ausfall

Fahrerwertung nach dem GP von Belgien

1. S. Vettel 259
2. M. Webber 167
3. F. Alonso 157
4. J. Button 149
5. L. Hamilton 146
6. F. Massa 74
7. N. Rosberg 56
8. M. Schumacher 42
9. V. Petrov 34
10. N. Heidfeld 34
11. K. Kobayashi 27
12. A. Sutil 24
13. S. Buemi 12
14. J. Alguersuari 10
15. S. Pérez 8
16. P. di Resta 8
17. R. Barrichello 4
18. P. Maldonado 1