Sport Formel 1: Neue Regeln in der Formel 1 Saison 2011-Stallorder offiziell erlaubt

Formel 1: Neue Regeln in der Formel 1 Saison 2011-Stallorder offiziell erlaubt

285
TEILEN

Regeländerungen in der Formel 1 Saison 2011-KERS wieder erlaubt, verstellbarer Heckflügel mit Premiere in der Formel 1 Saison 2011: Heute ist die Formel 1 Saison 2011 mit den ersten beiden Freien Trainings zum GP von Australien in Melbourne gestartet. Doch zu fast jeder neuen Formel 1 Saison kommen Regeländerungen und neue Regeln hinzu. So auch in der Formel 1 Saison 2011.

Was ist nun neu in der Formel 1 Saison 2011: Als erstes gibt es neue Einheitsreifen in der Formel 1. Das schwarze Gold wird jetzt von Pirelli für die Formel 1 geliefert. Damit wurde Bridgestone aus der Formel 1 verbannt. Mit den Pirelli Reifen zeichnet sich nach den ersten beiden Freien Trainings zum GP von Australien ein erster Trend ab. Die Reifen nutzen sich schneller ab, und so müssen die Formel 1 Piloten sorgsamer mit den Reifen umgehen und man wird häufiger einen Boliden in der Box beim Reifenwechsel sehen. Auch wird es in der Formel 1 bei den Reifen bunter, denn jeder Reifentyp ist mit einer bestimmten Farbe gekennzeichnet.

KERS kehrt in die Formel 1 zurück
Das Hybridsystem KERS wird nach der Premiere in der Formel 1 Saison 2009 auch in der Formel 1 Saison 2011 erlaubt sein. Mit dem Energie-Rückgewinnungssystem KERS wird die Bremsenergie in Batterien gespeichert und der Formel 1 Pilot kann so per Knopfdruck einmal pro Runde zusätzlich 80 PS aus dem Formel 1 Boliden quetschen. Die Top-Teams der Formel 1 werden alle mit KERS an den Start gehen.

Verstellbarer Heckflügel neu in der Formel 1 Saison 2011
In den vergangenen Formel 1 Weltmeisterschaften gab es einen Doppeldiffusor sowie einen F-Schacht an den Formel 1 Boliden. In der Formel 1 Saison 2011 ist der F-Schacht sowie der Doppeldiffusor verboten, dafür gibt es in der Formel 1 Saison 2011 einen verstellbaren Heckflügel. Der Formel 1 Piloten können den Heckflügel ebenfalls per Knopfdruck flacher stellen. Damit wird der Luftwiderstand verringert und die Geschwindigkeit steigt. Mit dem verstellbaren Heckflügel soll man in der Formel 1 Saison mehr Überholmanöver sehen.

Doch auch die Gefahren eines gefährlichen Crashs in der Formel 1 durch den verstellbaren Heckflügel sollte man nicht verschweigen. Denn das System ist noch nicht richtig erforscht und ein falscher Knopfdruck vor einer Kurve kann schon einen gefährlichen Unfall auslösen.

Stallorder in der Formel 1 Saison 2011 offiziell erlaubt
Ferrari machte es in der Formel 1 schon vor was eine Stallorder ist. In der vergangenen Formel 1 Saison musste Ferrari Pilot Felipe Massa dem in der Fahrer-WM besser platzierten Teamkollegen Fernando Alonso den Vortritt auf der Rennstrecke gewähren obwohl Felipe Massa den Formel 1 GP dominierte und locker gewonnen hätte. Das ganze Szenario der Stallorder spielte sich bei dem Formel 1 GP von Deutschland in Hockenheim 2010 ab. Aber am Ende der Formel 1 Saison 2010 wurde Fernando Alonso auch durch Schützenhilfe von Felipe Massa nicht Formel 1 Weltmeister. Da die Stallorder in der Formel 1 Saison 2010 verboten war musste Ferrari eine Strafe von 100 000 Dollar zahlen.

In der Formel 1 Saison 2011 kann nun jedes Team selbst entscheiden welchen Fahrer sie nach vorn holt. Natürlich wird es immer der Pilot sein der in der Fahrer WM besser dasteht. Schon jetzt ist klar das der arme Felipe Massa wieder einmal der Wasserträger für Fernando Alonso sein wird.

Einige Regeln sind ja sinnvoll aber die erlaubte Stallorder ist eher hinderlich in der Formel 1, denn wir denken jeder Formel 1 Fan will spannende Zweikämpfe auf der Strecke sehen, welche durch eine Stallorder zunichte gemacht werden.