Sport Formel 1: Massa droht Gefängnisstrafe-falls er Stallorder betreibt

Formel 1: Massa droht Gefängnisstrafe-falls er Stallorder betreibt

232
Teilen

Formel 1: Massa droht Gefängnisstrafe-falls er Stallorder betreibt: An diesem Wochenende gastiert die Formel 1 in Brasilien. Es ist das vorletzte Rennen in der Saison 2010. Vier Piloten haben noch die Chance auf den WM Titel. Da wären Fernando Alonso(Ferrari), Mark Webber(Red Bull), Sebastian Vettel(Red Bull) und Lewis Hamilton(Mercedes).
Nun gibt es im Vorfeld schon riesige Diskussionen ob die Teams die verbotene Stallorder durchführen oder nicht. Bei Red Bull sieht es zu jetzigen Zeitpunkt noch nicht danach aus, aber irgendwann wird auch das bei Red Bull ein Thema werden. Sebastian Vettel möchte eigentlich nicht der Wasserträger für Mark Webber sein. Vettel möchte selbst für sich um den Titel kämpfen. Während bei Red Bull noch nichts feststeht, scheint man sich bei Ferrari schon einig zu sein. Felipe Massa wird definitiv für seinen Teamkollegen Fernando Alonso fahren. Egal ob mit legalen oder illegalen Mittel. Was wohl so viel bedeutet wie, sollte ich vorn liegen, lasse ich Alonso natürlich vorbei. Stallorder ist im Rennen absolut verboten und wird auch bestraft. Schon einmal in dieser Saison musste Ferrari wegen Stallorder eine Geldstrafe zahlen.
Doch sollte es zu der besagten verbotenen Stallorder kommen, wird es vielleicht für Felipe Massa Konsequenzen haben. Der brasilianische Staatsanwalt Paulo Castilho droht Felipe Massa vor dem Grand Prix in Brasilien sogar mit einer Gefängnisstrafe, wenn er seinen in der WM-Wertung führenden Ferrari-Teamkollegen Fernando Alonso freiwillig passieren lassen sollte. „Wenn es dazu kommt, wird er Interlagos in Handschellen verlassen“, sagte in der Zeitung „Folha de S.Paulo“. Castilho beruft sich auf ein Sondergesetz, das die Interessen von Sportfans schützt und ihr Recht, einen fairen Wettkampf zu sehen, hervorhebt.(t-online)
Auch könnte sich Massa den Zorn der Fans in Brasilien einhandeln. Sie haben Massa bei seinem Heimsieg in den Jahren 2006 und 2008 stürmisch gefeiert, aber bei der Stallorder in Hockenheim, als Massa eigentlich schon den Sieg in der Tasche hatte und dann noch Alonso den Sieg schenkte, war er bei den Fans erst einmal unten durch.
Felipe Massa scheint da ein wenig in der Zwickmühle zu stecken zum einen sind da die Fans seine Landsleute, zum anderen ist da das Team.
Wie seht ihr das Stallorder ja oder nein?