Sport Formel 1: Mark Webber wettert gegen Sebastian Vettel-Nervenkrieg vorm Titelkampf

Formel 1: Mark Webber wettert gegen Sebastian Vettel-Nervenkrieg vorm Titelkampf

267
Teilen

Formel 1: Mark Webber wettert gegen Sebastian Vettel-Stallorder bei Red Bull?: Die Formel 1 Saison 2010 neigt sich so langsam dem Ende. Am Wochenende findet das vorletzte Rennen in dieser Saison statt. Der Große Preis von Brasilien in Sao Paulo kann schon die Weichen für den Titelkampf stellen. Drei Piloten haben noch die Chance auf den Titel. Die größten Chancen werden wohl Fernando Alonso(Ferrari) eingeräumt. Er liegt im Moment auf Platz 1- 11 Punkte vor Mark Webber(Red Bull) und 25 Punkte vor Sebastian Vettel(Red Bull).
Mark Webber wettert erst einmal gegen Teamkollege Sebastian Vettel. Der 34-Jährige sprach dem elf Jahre jüngeren Vettel in einem Interview mit „Autosprint“ den Status eines außergewöhnlichen Talents ab. „Vettel ist jung, das ist der einzige Unterschied. Ich erkenne nicht, dass er in irgendeiner Art anders arbeitet als sagen wir mal Heikki Kovalainen bei Lotus“, sagte der Australier. Soll wahrscheinlich so ein wenig Nervenkrieg sein.
Die wohl interessanteste Frage an diesem Wochenende wird wohl sein ob es bei Red Bull eine Stallorder geben wird. Im Rennen selbst ist eine Stallorder absolut verboten, dass dies aber machbar ist hat uns eindrucksvoll Ferrari in dieser Saison schon bewiesen. Nur wie wird es Red Bull halten. Theoretisch haben beide Piloten die Chance auf den Titel.
Niki Lauda ist der Meinung Sebastian Vettel soll der Wasserträger für Mark Webber sein. Was nichts anderes bedeutet Sebastian Vettel soll für Mark Webber fahren und auf die eigene Chance Titelkampf verzichten. Michael Schumacher hingegen glaubt fest an Sebastian Vettel und an seine Chancen für den Titel. Die anderen deutschen Fahrer sind etwas naja nennen wir es unsicher. Hier geht die Meinung von das Vettel den Titel holen kann von bis nein es ist nicht machbar. Während viele meinen eine Chance hat er noch sehen andere nur ein Wunder könnte Vettel helfen.
Red Bull meint wohl das es in Sao Paulo noch keine Stallorder geben wird, was ja eh nie ein Team machen würde. Sollte es aber in letzten Rennen in Abu Dhabi noch so sein, dass Webber und Vettel eine Chance auf den Titel haben, dann wird wohl eine Entscheidung zu Gunsten eines Fahrers fallen.
Warten wir ab wie das Rennen in Brasilien läuft. Spannender kam ein WM Kampf nicht sein.