Sport Formel 1: Lewis Hamilton dominiert das dritte Freie Training beim GP von...

Formel 1: Lewis Hamilton dominiert das dritte Freie Training beim GP von Ungarn 2009

349
Teilen

Das erste und zweite Freie Training beim GP von Ungarn war nur ein erstes Abtasten. Nun muß im dritten freien Training welches zugleich auch das Abschlußtraining ist, die perfekte Abstimmung der Boliden für den Ungarn GP gefunden werden. Können die McLaren Mercedes wieder an ihre Leistungen anknüpfen?
Dies ist die große Frage die sich stellt. Doch die Silberpeile mit Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen setzen gleich den positiven Trend aus dem ersten und zweiten Freien Training fort. Sie jagen eine Bestzeit nach der anderen obwohl Lewis Hamilton mit einem zu tief eingestellten Unterboden an seinem McLaren zu kämpfen hatte. Aber auch die Brawn GP legten im dritten Freien Training zu. Die beiden Anwärter auf die WM-Krone in der Fahrer-WM der Formel 1 Jenson Button und Sebastian Vettel liegen im dritten Freien Training immer eng beieinander. Doch die Katze werden sie erst beim Qualifying aus dem Sack lassen und zeigen was sie noch aus ihren Boliden rausquetschen können. Doch auch der Ferrari Pilot Felipe Massa konnte sich steigern. Er fuhr die Bestzeit mit 1:21.911 Minuten. Doch diese Bestzeit hatte nich lange Bestand. McLaren Pilot Lewis Hamilton holte sich die Bestzeit weider mit einer starken 1:21.5 zurück. Doch die Zeit war ihm noch nicht gut genug und legte eine 1:21.2 nach. Auch Nico Rosberg war wieder gut unterwegs. Wenig wurde eigentlich von den beiden Brawn GP Piloten gezeigt. Aber es liegt nahe, dass sie mit viel Benzin an Bord unterwegs sind. Derweil schraubte Lewis Hamilton die Meßlatte noch höher. Er fuhr eine 1:21.009 und ist damit schnellster im dritten Freien Training beim GP von Ungarn 2009. Zweiter wurde der deutsche BMW Pilot Nick Heidfeld vor dem deutschen Williams Fahrer Nico Rosberg. Vierter wurde Heikki Kovalainen.
Das Ergebnis vom dritten Freien Training beim GP von Ungarn 2009 im Überblick
1
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
1:21,009 Minuten

2
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
1:21,408

3
Nico Rosberg
Williams F1 Team
1:21,509

4
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
1:21,655
5
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
1:21,800
6
Timo Glock
Toyota
1:21,849
7
Felipe Massa
Ferrari
1:21,911
8
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
1:21,935
9
Mark Webber
Red Bull Racing
1:21,936
10
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
1:21,971
11
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
1:22,076
12
Jarno Trulli
Toyota
1:22,097
13
Rubens Barrichello
Brawn GP
1:22,101
14
Nelson Piquet, Jr.
Renault
1:22,210
15
Kimi Räikkönen
Ferrari
1:22,270
16
Fernando Alonso
Renault
1:22,274
17
Jenson Button
Brawn GP
1:22,312
18
Jaime Alguersuari
Scuderia Toro Rosso
1:22,391
19
Giancarlo Fisichella
Force India
1:22,684
20
Adrian Sutil
Force India
1:23,231
Nun das wird ein spannendes Qualifying werden. Werden die Brawn GP und Red Bull Piloten den Silberpfeilen den Kampf ansagen? Ab 14.00 Uhr wird dann die Boxengasse für das Qualifying von dem wir natürlich ausführlich berichten geöffnet.
Bis dann Keep Racing