Sport Formel 1: Land unter in Shanghai beim Rennen zum GP von China

Formel 1: Land unter in Shanghai beim Rennen zum GP von China

349
Teilen

Nachdem das gestrige Qualifying in Shanghai unter trockenen Bedingungen zu Ende ging hieß es heute beim GP von China 2009 „Land unter“.
Die Strecke auf dem Shanghai International Circuit stand völlig unter Wasser, so das ein normaler Rennstart zu gefährlich war. So kam das Safety Car mit dem deutschen Fahrer Bernd Mailänder zum Einsatz. Das Rennen wurde hinter dem Safety Car gestartet, welches acht Runden vor dem Fahrerfeld herfuhr. Dies war natürlich für den deutschen Red Bull Pilot Sebastian Vettel ein großer Nachteil für seine Strategie. Nach dem fliegenden Start setzte sich sofort Sebastian Vettel von den anderen Boliden ab. Kimi Raikkönen meldete seiner Box das er mit Motorproblemen an seinem Ferrari zu kämpfen hat. Der zweite Ferrari Pilot Felipe Massa welcher genauso wie Kimi Raikkönen ohne das KERS System fuhr, holte das mögliche aus seinem Ferrari heraus. Massa machte Plätze gut doch dann war Felipe Massa plötzlich in Problemen und mußte seinen Ferrari abstellen.
Bei einem Überholversuch von dem Polen Robert Kubica gegen Jarno Trulli kam es zu einen spektakulären Crash. Kubica fuhr auf den Toyota von Trulli auf, der BMW hob ab und landete auf dem Toyota von Jarno Trulli. Natürlich wurde der Toyota am Heck völlig zerstört, so das Trulli das Rennen aufgeben mußte. Auf Grund der vielen Trümmerteilen welche auf der Formel 1 Strecke von Shanghai verteilt waren mußte wieder das Safety Car ins Geschehen eingreifen. Dies war die Chanche für den Regengott Sebastian Vettel. Nachdem Re-Start konnte sich Sebastian Vettel wieder von dem Fahrerfeld absetzen und fuhr dann mit einem absolut fehlerfreien Rennen seinem zweiten Sieg in der Formel 1 Ära nach Hause. Der Heppenheimer Sebastian Vettel fuhr genauso cool und fehlerfrei wie bei dem legendären Regenrennen in Monza 2008 nur das er damals noch im Schwester-Auto von Red Bull im Toro Rosso saß.
Ein besonderes Geschenk machte Sebsatian Vettel mit seinem zweiten Formel 1 Sieg dem TV Sender RTL welcher seinen 300. Formel 1 GP übertragen hat.
Alles in allem war der GP von China in Shanghai von vielen Drehern und Abflügen geprägt. Kutz vor Schluß versuchte der Deutsche Nico Roßberg noch einmal zu pokern und ließ an seinem Williams Intermediates aufziehen. Aber dies war die falsche Reifenwahl , aber Nico hatte ja nichts mehr zu verlieren. Der Gp von China 2009 auf dem Shanghai International Circuit war wieder mal ein kurzweiliges Rennen mit viel Action auf der Strecke.
Das Rennergebnis vom GP von China Shanghai 2009 im Überblick
1
Sebastian Vettel
Red Bull Racing

2
Mark Webber
Red Bull Racing
+ 10,9 Sekunden

3
Jenson Button
Brawn GP
+ 44,9

4
Rubens Barrichello
Brawn GP
+ 63,7
5
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
+ 65,1
6
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
+ 71,8
7
Timo Glock
Toyota
+ 74,4
8
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
+ 76,4
9
Fernando Alonso
Renault
+ 84,3
10
Kimi Räikkönen
Ferrari
+ 91,7
11
Sébastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso
+ 94,1
12
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
+ 95,8
13
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
+ 1 Runde(n)
14
Giancarlo Fisichella
Force India
+ 1
15
Nico Rosberg
Williams F1 Team
+ 1
16
Nelson Piquet, Jr.
Renault
+ 2
17
Adrian Sutil
Force India
Ausfall
18
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
Ausfall
19
Felipe Massa
Ferrari
Ausfall
20
Jarno Trulli
Toyota
Ausfall
Die Fahrerwertung der Formel 1 Weltmeisterschaft 2009 nach drei Rennen
1 Jenson Button 21
2 Rubens Barrichello 15
3 Sebastian Vettel 10
4 Timo Glock 10
5 Mark Webber 9.5
6 Jarno Trulli 8.5
7 Lewis Hamilton 4
8 Fernando Alonso 4
9 Nick Heidfeld 4
10 Heikki Kovalainen 4
11 Nico Rosberg 3.5
12 Sébastien Buemi 3
13 Sebastien Bourdais 1
14 Giancarlo Fisichella 0
15 Adrian Sutil 0
16 Kazuki Nakajima 0
17 Kimi Räikkönen 0
18 Felipe Massa 0
19 Robert Kubica 0
20 Nelson Piquet Jr. 0
Die Team-WM der Formel 1 Saison 2009 nach drei Rennen
1 Brawn GP Formula One Team 36
2 Red Bull Racing 19.5
3 Panasonic Toyota Racing 18.5
4 Vodafone McLaren Mercedes 8
5 BMW Sauber F1 Team 4
6 Scuderia Toro Rosso 4
7 ING Renault F1 Team 4
8 AT&T Williams 3.5
9 Scuderia Ferrari Marlboro 0
Der nächste GP der Formel 1 Saison 2009 wird der GP von Bahrain sein welcher am 24.04.2009 mit dem freien Training beginnt und das Rennen wird am 27.04.2009 gestartet werden. Dann gibt es wieder bei newscode ab dem ersten freien Training die Formel 1 Berichterstattung vom GP von Bahrain 2009. Bis dahin Keep Racing.