Sport Formel 1 : Jenson Button gewinnt den GP von Australien- Ergebnis ...

Formel 1 : Jenson Button gewinnt den GP von Australien- Ergebnis F1 Australien GP 2012

399
TEILEN
Formel 1 Spanien 2012 3.Ausfall im 5. Formel 1 GP
Formel 1 Spanien 2012 3.Ausfall im 5. Formel 1 GP

Ergebnis Formel 1 GP von Australien 2012-Jenson Button ist der der erste Sieger der Formel 1 Saison 2012: Das warten hat für die Formel 1 Fans ein Ende. Mit dem GP von Australien wurde die Formel 1 Saison 2012 eingeläutet. Nach dem Qualifying standen zwei McLaren in der ersten Startreihe und verschafften sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rennen im Albert Park von Melbourne.

Jenson Button gewinnt den Start
McLaren Pilot Jenson Button legte einen sehr guten Start hin und konnte den Pole Setter und Teamkollege Lewis Hamilton überholen. Dagegen hatte Lotus Pilot Romain Grosjean einen schlechten Start erwischt und fiel von Platz drei zurück. Mercedes Pilot Michael Schumacher profitierte von dem schlechten Start des Lotus Piloten und schob sich auf Platz 3. Auch Sebastian Vettel im Red Bull konnte einen Platz gut machen. Im hinteren Fahrerfeld kam es wie in den Jahren zuvor in der ersten Kurve zu Kollisionen. Mit beteiligt war Nico Hülkenberg im Force India und Bruno Senna(Caterham). In Runde zwei musste dann Nico Hülkenberg das Rennen in Australien aufgeben.

Auch für Romain Grosjean war in der zweiten Runde der Australien GP 2012 bereits beendet. Nach einer Kollision mit Pastor Maldonado (Williams) brach bei Grosejean die Radaufhängung und das Rennen war somit beendet.

Ferrari konnte Plätze gut machen- Jenson Button fuhr dem F1 Feld davon
Das Qualifying zum GP von Australien lief für Ferrari mehr schlecht als recht. Bester Ferrari war mit Startplatz 12 der Spanier Fernando Alonso. Doch im Rennen konnte Alonso gleich mehrere Plätze gut machen. Nach vier Runden befand sich Fernando Alonso bereits auf Platz 6. An der Spitze konnte Jenson Button sich vor Teamkollege Lewis Hamilton behaupten und fuhr sogar einen Vorsprung von 2,6 Sekunden auf Hamilton heraus. Auch Hamilton fuhr einen Vorsprung von 6,3 Sekunden auf Michael Schumacher heraus, der unter Druck des Doppelweltweisters Sebastian Vettel im Red Bull geriet.

Michael Schumacher fällt mit Getriebeschaden aus
Rundenlang kämpfte Michael Schumacher mit Sebastian Vettel um den dritten Platz. Doch wenn man Druck auf den Vordermann ausübt, können auch Fehler passieren. So war Vettel in Kurve 1 neben der Strecke und musste über die Wiese fahren. Davon konnte Nico Rosberg kurzzeitig profitieren, doch Rosberg wurde gleich wieder von Sebastian Vettel überholt. Michael Schumacher hatte durch den Ausritt von Sebastian Vettel genügend Luft nach hinten. Doch in Runde 11 musste Michael Schumacher auch in Kurve 1 über die Wiese abkürzen. Plötzlich wurde der Mercedes Pilot langsam und meldet Getriebeprobleme an die Box. In Runde zwölf musste schließlich Michael Schumacher das Rennen beim Australien GP aufgeben.

Formel 1 2012 GP Australien Melbourne Michael Schumacher fällt mit Getriebeschaden aus
Formel 1 2012 GP Australien Melbourne Michael Schumacher fällt mit Getriebeschaden aus

Foto: © Mercedes
Sebastian Vettel kann Safety Car Phase nutzen
In Runde 36 bleib der Caterham Pilot Vitaly Petrov bei Start und Ziel mit technischen Problemen liegen. Der Bolide von Petrov stand so ungünstig das das Safety Car auch in der Formel 1 Saison 2012 zu seinem ersten Einsatz kam. Sebastian Vettel fuhr gleich zum Reifenwechsel an die Box und kam vor McLaren Pilot Lewis Hamilton wieder auf die Strecke. Nach dem Restart konnte sich gleich wieder Jenson Button von Sebastian Vettel absetzen. Sebastian Vettel konnte sich jedoch vor Lewis Hamilton behaupten. Auf den hinteren Plätzen ging es spannender zu, denn Fernando Alonso musste sich im Ferrari gegen den Williams von Pastor Maldonado wehren. Doch Fernando Alonso konnte sich vor dem Williams behaupten. Nach 57 Runden schienen die Plätze beim GP von Australien bezogen zu sein. Doch in der letzten Runde brach Pastor Maldonado beim Beschleunigen des Williams das Heck aus und Maldonado krachte in die Streckenbegrenzung. Auf dem ersten Blick sah es nach einem Fahrfehler aus, aber es könnte sich auch um einen technischen defekt gehandelt haben.

Jenson Button gewinnt vor Sebastian Vettel den GP von Australien 2012
Jenson Button im McLaren konnte den Australien GP 2012 souverän vor Sebastian Vettel gewinnen. Auf Platz drei kam Lewis Hamilton im McLaren ins Ziel. Auf den weiteren Plätzen folgten Mark Webber, Fernando Alonso, Kamui Kobayashi, Kimi Räikkönen, Sergio Perez, Daniel Ricciardo und Paul di Resta. Jean-Eric Vergne hat im Foto Finish einen Platz gegen Paul di Resta verloren sonst hätte der Formel 1 Neuling in Diensten von Toro Rosso gleich bei seinem ersten Formel 1 GP einen Punkt geholt.

Formel 1 GP von Australien das Rennergebnis in der Übersicht
1
Jenson Button
McLaren

2
Sebastian Vettel
Red Bull

3
Lewis Hamilton
McLaren

4
Mark Webber
Red Bull
5
Fernando Alonso
Ferrari
6
Kamui Kobayashi
Sauber
7
Kimi Räikkönen
Lotus
8
Sergio Perez
Sauber
9
Daniel Ricciardo
Toro Rosso
10
Paul di Resta
Force India
11
Jean-Eric Vergne
Toro Rosso
12
Nico Rosberg
Mercedes
13
Pastor Maldonado
Williams
14
Timo Glock
Marussia
15
Charles Pic
Marussia
16
Bruno Senna
Williams
17
Felipe Massa
Ferrari
Ausfall
18
Heikki Kovalainen
Caterham
Ausfall
19
Vitaly Petrov
Caterham
Ausfall
20
Michael Schumacher
Mercedes
Ausfall
21
Romain Grosjean
Lotus
Ausfall
22
Nico Hülkenberg
Force India
Ausfall
Schon am nächsten Wochenende steht im Formel1 Rennkalender 2012 der GP von Malaysia in Kuala Lumpur an. Bis dahin Keep Racing.