Sport Formel 1: Horrorcrash von Webber überschattet Rennen zum GP von Europa in...

Formel 1: Horrorcrash von Webber überschattet Rennen zum GP von Europa in Valencia 2010- Ergebnisse:

322
Teilen

Formel 1: Horrorcrash von Webber überschattet Rennen zum GP von Europa in Valencia 2010- Ergebnisse: Bevor die deutsche Nationalmannschaft gegen England bei der Fußball WM 2010, um den Einzug ins Viertelfinale kämpft, müssen in der Formel 1 die Piloten um den GP von Europa fahren. Es herrscht wieder traumhaftes Sommerwetter, was es den Fahrern nicht unbedingt leichter macht. Im Training und auch bei der Qualifikation hatte immer Red Bull die Nase vorn. So gab es wie schon in der Saison ein gewohntes Bild bei der Formel 1- Doppelpole für Red Bull. Pünktlich um 14.00 Uhr ist das Rennen zum GP von Europa gestartet.
Sehr schlechter Start von Mark Webber(zurückgefallen auf Platz 9), aber auch Lewis Hamilton und Sebastian Vettel berühren sich leicht. Beide können weiterfahren. Der schuldige war eindeutig Lewis Hamilton. Michael Schumacher(Mercedes) kann einen Platz gut machen. Mark Webber kommt bereits in der Runde 7 in die Box und der Stopp war schlecht.
Es wurden wertvolle Sekunden verschenkt- klemmte was am Rad. Auf Grund des schlechten Stopps liegt Webber nun nur noch auf Platz 18. Zwei Runden später sollte das Rennen von Mark Webber durch einen schweren Unfall beendet sein. Webber fuhr im Zweikampf mit Heikki Kovalainen auf dessen Auto aus, hebt ab, wie eine Rakete, dreht sich in der Luft und schlägt Kopfüber wieder auf dem Asphalt auf. Dann schlittert er noch nach einer Drehung in den Reifenstapel. Sah schon sehr schlimm aus. Alle Augen waren auf Mark Webber gerichtet, doch ihm ging es gut. Er warf wütend das Lenkrad weg. Sah zumindest so aus als wäre alles noch einmal gut ausgegangen für Webber. Der Unfall bewirkte natürlich, dass das Safety Car auf die Strecke kam. Die Safety Car Phase nutzen die Fahrer natürlich um die Reifen zu wechseln.
Michael Schumacher kam allerdings erst eine Runde nach den ganzen Teams an die Box und sein großes Pech war noch das er beim Rausfahren die rote Ampel hatte und warten musste, bis das Fahrerfeld an ihm vorbei war. Pech für Schumi das war sicherlich die falsche Strategie. Zudem er noch mit weichen Reifen unterwegs ist, diese er dann eine Runde später wieder auf harte wechselte. Das ganze hat zur Folge, dass Schumacher zu Beginn des Rennens als letzter unterwegs ist. Restart in Runde 15! Sebastian Vettel geht früh aufs Gas, rutscht in der letzten Kurve und verliert beinahe die Führung, kann es aber doch mit Müh und Not retten! Durchfahrstrafe gegen Lewis Hamilton( Runde 25) wegen Überholens des Safety-Cars! Das könnte natürlich eine Chance auf das Podest mindern. Trotz Durchfahrtsstrafe bleibt Hamilton auf Platz 2. Sebastian Vettel kann wieder einmal einen Start- Ziel- Sieg hinlegen
Von der Rennleitung untersucht werden folgende Piloten: Jenson Button, Rubens Barrichello, Nico Hülkenberg, Pedro de la Rosa, Vitaly Petrov, Adrian Sutil, Vitantonio Liuzzi und Robert Kubica. Die alle haben gegen eine Safety-Car-Regel verstoßen, haben vielleicht gegen die Sollzeiten verstoßen und waren zu schnell. Aber das wird sich noch herausstellen. Noch ist keine Strafe ausgesprochen. Also ist das Ergebnis erst einmal vorläufig, denn es kann durchaus sein das es eine Zeitstrafe gibt, aber es kann auch sein, dass es erst im nächsten Rennen bestraft wird. Aber die Sebastian Vettel und Lewis Hamilton ihr Platz ist sicher.
Ergebnis vom Rennen zum GP von Europa in Valencia 2010 im Überblick
1
Sebastian Vettel
Red Bull

2
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes

3
Jenson Button
McLaren Mercedes

4
Rubens Barrichello
Williams
5
Robert Kubica
Renault
6
Adrian Sutil
Force India
7
Kamui Kobayashi
BMW Sauber
8
Sébastien Buemi
Toro Rosso
9
Fernando Alonso
Ferrari
10
Pedro de la Rosa
BMW Sauber

11
Vitaly Petrov
Renault
12
Nico Rosberg
Mercedes GP
13
Vitantonio Liuzzi
Force India
14
Felipe Massa
Ferrari
15
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
16
Michael Schumacher
Mercedes GP
17
Lucas di Grassi
Virgin Racing
18
Karun Chandhok
HRT F1 Team
19
Timo Glock
Virgin Racing
20
Bruno Senna
HRT F1 Team
21
Jarno Trulli
Lotus
22
Nico Hülkenberg
Williams
23
Heikki Kovalainen
Lotus
24
Mark Webber
Red Bull Racing
Aktueller WM Stand nach dem Rennen von Valencia(vorläufig)
1. L. Hamilton 127
2. J. Button 121
3. S. Vettel 115
4. M. Webber 103
5. F. Alonso 96
6. R. Kubica 83
7. N. Rosberg 74
8. F. Massa 67
9. M. Schumacher 34
10. A. Sutil 31
11. R. Barrichello 19
12. V. Liuzzi 12
13. S. Buemi 9
14. K. Kobayashi 7
15. V. Petrov 6
16.J. Alguersuari 3
17. Petro de la Rosa 1
18. N. Hülkenberg 1
Sollte es eine Änderung wegen eventueller Strafen geben, werden sie es hier erfahren. Das nächste Rennen findet am 11. Juli beim GP von Großbritanien in Silverstone satt. Wie gewohnt werden wir wieder ausführlich ab dem 1. Freien Training berichten. Bis dahin.