Sport Formel 1 – GP von Spanien Ergebnisse Freies Training am Freitag

Formel 1 – GP von Spanien Ergebnisse Freies Training am Freitag

90
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Spanien 2018. Lewis Hamilton © Mercedes AMG Petronas Motorsport
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Spanien 2018. Lewis Hamilton © Mercedes AMG Petronas Motorsport
Werbung

Formel 1 Spanien 2018 – GP von Spanien Ergebnisse erstes und zweites Freies Training am Freitag

Die Formel 1 ist in Europa. Als erster Formel ! GP auf europäischem Boden findet an diesem Wochenende in Barcelona mit dem GP von Spanien statt. Heute war bereits das erste und zweite Freie Training beim Formel 1 GP von Spanien. Valtteri beendete das erste Training auf Platz eins, Lewis belegte Rang zwei. Im zweiten Training am Nachmittag fuhr Lewis die Bestzeit und Valtteri kam auf Position fünf.

Stimmen zum Freien Training am Freitag GP Spanien 2018

Lewis Hamilton
Der Tag war ziemlich gut, aber es war sehr knifflig, weil es so windig war. Alle Fahrer hatten mit der sich ändernden Windrichtung zu kämpfen. In jeder Kurve war die Windrichtung anders und deshalb sind viele Fahrer ausgeritten. Bei diesen Bedingungen ist es sehr schwierig, das richtige Setup zu finden. Wir haben unser gesamtes Programm absolviert und waren im Vergleich zu den Vorjahren recht schnell. Wir haben über Nacht noch Arbeit vor uns und ich hoffe, dass es morgen kühler und weniger windig ist. Ich glaube, dass es zwischen den drei Top-Teams sehr eng zugehen wird, aber ich kann im Moment noch nicht genau sagen, wer am schnellsten sein wird.

Valtteri Bottas
Alles in allem war es ein guter Tag. Das erste Training war besonders vielversprechend, da sich das Auto von Anfang an gut anfühlte. Für das zweite Training haben wir einige Änderungen vorgenommen, die das Auto nicht verbessert haben. Entsprechend sind wir zum ursprünglichen Setup zurückgegangen. Insgesamt war es ein guter Auftakt in das Wochenende, aber die Dinge können sich von Freitag auf Samstag schnell ändern, besonders da Ferrari und Red Bull heute schnell ausgesehen haben. Ich habe auf den superweichen Reifen keinen zusätzlichen Grip im Vergleich zu den anderen Mischungen gespürt. Daran müssen wir bis morgen noch arbeiten.

Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Spanien 2018. Valtteri Bottas. ©  Mercedes-AMG Petronas Motorsport
Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Spanien 2018. Valtteri Bottas. © Mercedes-AMG Petronas Motorsport

Andrew Shovlin
Das war ein produktiver Tag. Beide Autos fuhren zuverlässig und absolvierten ihr jeweiliges Programm. Die Bedingungen waren nicht besonders einfach, da der Wind sehr stark und unvorhersehbar war. Das überraschte unsere beiden Fahrer auf ihren Runden mit den superweichen Reifen. Aber wir schienen nicht die einzigen zu sein, die Schwierigkeiten hatten, alle Sektoren zusammenzubekommen. Es war schwierig, genau zu wissen, was wir hier von den Reifen erwarten sollten, da die Bedingungen im Winter sehr kalt waren und es das erste Mal war, dass wir die Pirelli-Reifen mit der dünneren Lauffläche gefahren sind. Aus diesem Grund haben wir mehr Zeit als üblich damit verbracht, alle drei Reifenmischungen zu verstehen. So wollten wir sicherstellen, dass wir gute Informationen für das Rennen haben. Unser Auto hat hier im Winter sehr gut funktioniert, aber wir haben bei den ersten Rennen gesehen, dass sowohl Red Bull als auch Ferrari viel bei der Performance nachgelegt haben. Das hat sich auch an ihrer Performance heute gezeigt. Wir müssen noch etwas an Pace finden, besonders auf den superweichen Reifen und angesichts der Tatsache, dass das Qualifying hier sehr wichtig ist. Das Auto war heute nicht perfekt. Hoffentlich können wir über Nacht ein paar Fortschritte erzielen und dann Red Bull sowie Ferrari morgen das Leben schwer machen.

Ergebnisse Freies Training zum GP von Spanien 2018

Ergebnisse GP Spanien 1.Freies Training

1 Valtteri Bottas Mercedes 1:18,148
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:18,997
3 Sebastian Vettel Ferrari 1:19,098
4 Max Verstappen Red Bull Racing 1:19,187
5 Kimi Räikkönen Ferrari 1:19,499
6 Fernando Alonso McLaren 1:19,858
7 Daniel Ricciardo Red Bull Racing 1:19,871
8 Romain Grosjean Haas F1 1:19,906
9 Stoffel Vandoorne McLaren 1:20,083
10 Pierre Gasly Toro Rosso 1:20,508
11 Kevin Magnussen Haas F1 1:20,637
12 Charles Leclerc Sauber 1:20,665
13 Sergio Perez Force India 1:20,924
14 Marcus Ericsson Sauber 1:20,984
15 Carlos Sainz jr. Renault 1:21,053
16 Esteban Ocon Force India 1:21,144
17 Nico Hülkenberg Renault 1:21,159
18 Brendon Hartley Toro Rosso 1:21,373
19 Robert Kubica Williams 1:21,510
20 Lance Stroll Williams 1:22,756

Ergebnisse GP Spanien 2.Freies Training

1 Lewis Hamilton Mercedes 1:18,259
2 Daniel Ricciardo Red Bull Racing 1:18,392
3 Max Verstappen Red Bull Racing 1:18,533
4 Sebastian Vettel Ferrari 1:18,585
5 Valtteri Bottas Mercedes 1:18,611
6 Kimi Räikkönen Ferrari 1:18,829
7 Romain Grosjean Haas F1 1:19,579
8 Kevin Magnussen Haas F1 1:19,643
9 Stoffel Vandoorne McLaren 1:19,722
10 Sergio Perez Force India 1:19,962
11 Esteban Ocon Force India 1:20,024
12 Fernando Alonso McLaren 1:20,035
13 Nico Hülkenberg Renault 1:20,183
14 Pierre Gasly Toro Rosso 1:20,373
15 Marcus Ericsson Sauber 1:20,501
16 Charles Leclerc Sauber 1:20,514
17 Carlos Sainz jr. Renault 1:20,672
18 Brendon Hartley Toro Rosso 1:21,265
19 Lance Stroll Williams 1:21,556
20 Sergey Sirotkin Williams 1:22,060
Am morgigen Samstag geht es mit dem 3. Freien Training weiter bevor es dann um die Pole Position beim Qualifying zum GP Spanien 2018 geht.