Sport Formel 1: GP von Monaco 2009 Monte Carlo 1.und 2.Freies Training

Formel 1: GP von Monaco 2009 Monte Carlo 1.und 2.Freies Training

407
Teilen

Heute begann der Klassiker in der Formel 1 beim GP von Monaco mit dem ersten und zweiten freien Training. Traditionell beginnt das Freitagstraining beim GP von Monaco in Monte Carlo schon am Donnertsag. Für die Formel 1 Piloten ist der GP von Monaco bzw. eine Runde durch die Häuserschluchten und das Geschlängel in der Nähe der Leitplanken auf dem Stadtkurs Circuit de Monaco welcher 3,340 Km lang ist eine wahre Herausforderung.
Im ersten freien Training beim GP von Monaco 2009 fuhren die Formel 1 Piloten welche nicht mit Problemen an ihrem Boliden zu kämpfen hatten fleißig Runden im Füstentum von Monaco. Einmal mehr zeigte Brawn GP auch in Monaco ihre Klasse. Der Brawn GP Pilot Rubens Barrichello sicherte sich die erste Bestzeit im ersten freien Training in Monaco. Aber auch Ferrari mit Felipe Massa war sehr stark. Er raste gleich auf Platz zwei hinter Brawn GP Pilot Rubens Barrichello. Auch die McLaren Mercedes mit Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen zeigten was in dem McLaren drinsteckt. Sie fuhren im ersten freien Training auf den dritten und vierten Platz. Dagegen hatten BMW und Toyota im ersten freien Training Probleme mit der Technik ihrer Formel 1 Boliden.
Bester deutscher wurde einmal mehr der Williams Pilot Nico Rosberg, welcher auf Platz sieben im ersten freien Training fuhr.
Das erste freie Training beim GP von Monaco 2009 in Monte Carlo im Überblick
1
Rubens Barrichello
Brawn GP
1:17,189 Minuten

2
Felipe Massa
Ferrari
1:17,499

3
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
1:17,578

4
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
1:17,686
5
Kimi Räikkönen
Ferrari
1:17,839
6
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
1:18,000
7
Nico Rosberg
Williams F1 Team
1:18,024
8
Jenson Button
Brawn GP
1:18,080
9
Fernando Alonso
Renault
1:18,283
10
Mark Webber
Red Bull Racing
1:18,348
11
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
1:18,695
12
Nelson Piquet, Jr.
Renault
1:19,204
13
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
1:19,233
14
Sébastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso
1:19,255
15
Giancarlo Fisichella
Force India
1:19,534
16
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
1:19,560
17
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
1:19,579
18
Adrian Sutil
Force India
1:19,600
19
Timo Glock
Toyota
1:19,698
20
Jarno Trulli
Toyota
1:19,831
Im zweiten freien Training drehte ein deutscher kräftig auf. Nico Rosberg im Williams konnte einmal mehr seine Klasse beweisen. Nico sicherte sich im zweiten freien Training die Bestzeit und düpierte die Konkurrenz. Mit McLaren Mercedes und Ferrari scheinen zwei Teams wieder den Anschluß an die Spitze gefunden zu haben. Im zweiten freien Training raste McLaren Pilot Lewis Hamilton gleich hinter Nico Rosberg auf den zweiten Platz. Auch Felipe Massa in seinem Ferrari welcher im ersten freien Training noch zweiter war fuhr im zweiten freien Training auf Platz fünf. Doch auch Brawn GP mit Rubens Barrichello und Jenson Button reihten sich nur noch vor dem Brasilianer ein.
Für den deutschen Sebastian Vettel war das erste und zweite Training ein Fiasko. Im ersten freien Training fiel der Heppenheimer mit einem Motorschaden an seinem Red Bull aus und im den Beginn des zweiten freien Trainings beim GP von Monaco 2009 verpasste Sebastian Vettel, da die Mechaniker von Red Bull nach dem Motorwechsel Problem mit der Befestigung des Unterbodens und des neu installierten Doppeldiffusors hatten. Aber Sebastian Vettel konnte sich noch im zweiten freien Training auf Platz sechs vorschieben.
Das zweite freie Training beim GP von Monaco 2009 in Monte Carlo im Überblick
1
Nico Rosberg
Williams F1 Team
1:15,243 Minuten

2
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
1:15,445

3 Rubens Barrichello
Brawn GP
1:15,590

4
Jenson Button
Brawn GP
1:15,774
5
Felipe Massa
Ferrari
1:15,832
6
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
1:15,847
7
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
1:15,984
8
Kimi Räikkönen
Ferrari
1:15,985
9
Kazuki Nakajima
Willaims F1 Team
1:16,260
10
Nelson Piquet, Jr.
Renault
1:16,286
11
Fernando Alonso
Renault
1:16,552
12
Mark Webber
Red Bull Racing
1:16,579
13
Adrian Sutil
Force India
1:16,675
14
Jarno Trulli
Toyota
1:16,915
15
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
1:16,983
16
Sébastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso
1:17,052
17
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
1:17,109
18
Timo Glock
Toyota
1:17,207
19
Giancarlo Fisichella
Force India
1:17,504
20
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
keine Zeit
Für das Qualifying welches am Samtag stattfindet heißt beim GP von Monaco eine gute Startposition oder besser noch die Pole Position zu erfahren, denn auf dem Stadtkurs in Monte Carlo Circuit de Monaco ist im Rennen ein überholen fast unmöglich. Das Qualifying am Sonnabend wird vielleicht die spannendste Qualfikation in der Formel 1 Saison 2009 werden.
Von dem Qualifying werden wir natürlich wie gewohnt ausführlich berichten. Bis dahin noch einen schönen Vatertag und Keep Racing.